UNESCO Volksschule Stadtschlaining

Vierklassige Volksschule mit schulischer Tagesbetreuung

 

 

 

 

 

 

UNESCO Volksschule Stadtschlaining
Schulstammdaten
Schulform(en):

Volksschule mit vier Klassen

Schulverbund innovativer Volksschulen mit VS Jabing, VS Markt Allhau und VS Unterschützen

Schwerpunkte:

Gesundheit:

  • gesunde Jause, tägliche Obstjause, "Wasserinsel"
  • tägliche Bewegungseinheit
  • Sportgütesiegel in "Silber"
  • Projekt "GEKIBU"
  • Zahngesundheit

Toleranz:

  • positives Schulklima
  • Entwicklung einer Gesprächskultur
  • Abbau von Vorurteilen
  • differenzierter und individualisierter Unterricht

Friedenserziehung

Friedenspädagogen an der Schule

Ausstattung:

4 Klassenräume, eine Aula mit Bibliothek, 1 Werkraum, 1 Freizeitraum, 1 Speisesaal mit Küche, 1 sehr gut ausgestatteter Turnsaal,  1 Pausenhof, 1 Schulgarten, 1 Sporplatz

digitale Tafeln in allen Klassen

10 Notebooks, 4 PCs, 5 Tablets

Zusammenarbeit mit Sportvereinen:

Basketball: Get's go Stadtschlaining

Rope-Skipping: Urfit

Schachklub Südburgenland

ASKÖ Stadtschlaining

Kegelverein Stadtschlaining

Musikschule Rechnitz - Expositur bei uns im Schulhaus

 

 

Straße/Nummer:Schanzgasse 22
PLZ/Ort7461 Stadtschlaining
Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht Nein
Telefon Schule:0664/6566366
Direktor(in)Dir. Eva Schitter
Telefon Direktion0664/6566366
Fax Sekretariat
E-Mail Sekretariatvs.stadtschlaining@bildungsserver.com
Websitehttps://www.stadtschlaining.at/system/web/zusatzseite.aspx?menuonr=225096695&detailonr=218014895
Administrator
Bildungsangebot
  • Ganztägige Betreuung
  • Unverbindliche Übungen
  • Sonderpädagogische Betreuung
  • Zertifizierte Qualifikationen
  • Kooperationsprogramme
Qualitätsmerkmale

UNESCO Volksschule seit 2004

An der UNESCO-Volksschule Stadtschlaining sollen Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, Erfahrungen im Bereich der gewaltlosen Konfliktlösung zu sammeln. Unsere Kinder werden mit Lösungsstrategien vertraut gemacht, um Konfliktkompetenzen zu erwerben. Über den Weg des Kennenlernens der eigenen Person (Gefühlswelt) wollen wir die Schülerinnen und Schüler zu einem wertschätzenden Umgang mit anderen Personen führen. Dabei müssen Bedürfnisse erkannt und empathisches Verhalten trainiert werden. Schwerpunkte dabei bilden die gewaltfreie Kommunikation und die Arbeit mit der Friedenstreppe. Unser Ziel ist die Entwicklung eines positiven Schulklimas, in dem Partizipation gefördert wird und sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen.