Netzwerk Mittelschule Markt Allhau

Die Marktgemeinde Markt Allhau liegt direkt an der Südautobahn, im oberen Lafnitztal des Südburgenlandes, unmittelbar an der steirischen Grenze.

1956 wurde eine vierklassige Hauptschule errichtet. 1973 wurde das Gebäude erweitert. Im Sommer 2012 wurde die Schule ein weiteres Mal renoviert und im Zuge einer umfassenden Dorferneuerung ein Schul- und Bildungszentrum errichtet, welches neben der N#MS auch die Volksschule und den Kindergarten beinhaltet. Im Zuge dieser Umbauarbeiten wurde eine 3,0 kWp-Photovoltaikanlage für die N#MS errichtet.

Im Schuljahr 2019/20 besuchen 230 Kinder die N#MS.

Ausstattung der N#MS:

12 Klassen mit interaktiven Tafeln sowie Laptops, Tablets, iPADs, BeeBots, Roboter (LEGO WeDo & Mindstorms), Physikraum, Turnsaal, Werkräume für technisches und textiles Werken, Schulküche, Speisesaal, Bühne für Veranstaltungen, Naturbühne, Outdoorklasse, Streetsoccer-Anlage, Spielplatz

Im Schuljahr 2016/17 wurde die NMS Markt Allhau für ihre innovative Lehr- und Lernkultur mit dem Österreichischen Schulpreis 2016 ausgezeichnet.

 

 

 

 

Netzwerk Mittelschule Markt Allhau
  • Facebook
Schulstammdaten
Schulform(en):

Lehr- und Lernkultur

Der Unterricht an der N#MS Markt Allhau hat das Ziel, die Schülerinnen und Schüler auf berufliche, schulische und private Herausforderungen bestens vorzubereiten. Selbstorganisiertes und kooperatives Lernen sowie Kompetenzorientierung stehen im Vordergrund.

Neben den digital bestens ausgestatteten Klassenräumen können auch ein Großraumbüro und eine Outdoorklasse für den Unterricht genutzt werden.

Projekte, fächerübergreifender Unterricht in den Bildungsbereichen und digitale Tools ergänzen den innovativen Unterricht an der N#MS.

Mit der Lernerfolgsmappe wurde ein individuelles Werkzeug zur kriterialen Leistungsbeurteilung geschaffen.  


Im Schuljahr 2016/17 wurde die NMS Markt Allhau für ihre innovative Lehr- und Lernkultur mit dem Österreichischen Schulpreis 2016 ausgezeichnet.

Digitaler Schwerpunkt

Informatikunterricht von der 5. bis zur 8. Schulstufe, integrative „Digitale Grundbildung“ in allen Fächern, Coding&Robotik in der 7. und 8. Schulstufe als Wahlpflichtfach – somit die besten Voraussetzung, um die Schülerinnen und Schüler in Zeiten der Digitalisierung perfekt auf die Anforderungen in der weiteren Schul- und Berufslaufbahn vorzubereiten.

Eine umfangreiche technische Ausstattung – digitale Tafeln in allen Klassen, Laptops, Tablets, Roboter uvm. – ermöglichen zeitgemäßen und digital gestützten Unterricht.

Im Sinne der „Digitalen Grundbildung“ fördern Workshops den kritischen und sicheren Umgang mit dem Internet und sozialen Medien.

Fort- und Weiterbildungen der Pädagoginnen und Pädagogen im digitalen Bereich garantieren innovativen Unterricht.

2019 wurde die N#MS mit dem Status eEdcation Austria Expert+.Schule ausgezeichnet.

Sportlicher Schwerpunkt

Vor dem Unterricht sowie in den Pausen stehen den Schülerinnen und Schülern mit Tischtennis, Fußball und anderen Spielen sportlichen Möglichkeiten zur Verfügung. In der Mittagspause können der Turnsaal bzw. die Streetsoccer-Anlage benutzt werden. Zusätzlich zum Sportunterricht gibt es ab der 7. Schulstufe den Schwerpunkt FIT.

Sportliche Angebote am Nachmittag sind: Fußball, Volleyball, Stocksport, Tischtennis, Dance-Fitness und Leichtathletik.

Alle Sportstunden werden von geprüften Pädagoginnen und Pädagogen abgehalten, die sich laufend fortbilden. So sind im Team der N#MS folgende Expertinnen und Experten zu finden: Stocksportwart, Begleitschilehrpersonal, …

Seit 2016 wird die N#MS laufend mit dem Schulsportgütesiegel in Gold ausgezeichnet.

Ganztägige Betreuung

Die Schülerinnen und Schüler der N#MS Markt Allhau werden in Ganztagsgruppen betreut. Ein gesundes und ausgewogenes Frühstück sowie eine gesunde Jause bringen die Schülerinnen und Schüler gut durch den Tag.
Bei der Gestaltung des Stundenplans wird darauf geachtet, dass Deutsch, Englisch und Mathematik in den konzentrationsstarken Phasen der Schülerinnen und Schüler stattfinden.
Das Mittagessen wird täglich frisch von einem regionalen Betrieb zubereitet. Zur Auswahl stehen jeweils zwei Gerichte, eines davon ist vegetarisch. Im Lerntraining werden Begabungen der Schülerinnen und Schüler gefördert. Das selbstständige Lernen der Schülerinnen und Schüler wird unterstützt und sie können unter professioneller Aufsicht von Lehrpersonen an Arbeitsaufträgen weiterarbeiten.

Nach dem Lerntraining stehen verschiedene Freizeitangebote in sportlichen, kreativen und naturwissenschaftlichen Bereichen auf dem Programm.

Berufsorientierung

Berufsorientierung (BO) findet an der N#MS Markt Allhau bereits ab der 6. Schulstufe integrativ statt. Die Schülerinnen und Schüler werden durch ein schuleigenes Konzept, welches im Schuljahr 2015/16 mit dem burgenländischen BO-Award ausgezeichnet wurde, auf bevorstehende berufliche und schulische Herausforderungen vorbereitet. Eine schulinterne Bildungsmesse und Schnuppertage an den weiterführenden Schulen und an Betrieben aus der Region sind wichtige Zusatzangebote.

Tiergestützte Pädagogik

Tiergestützte Pädagogik ist aufgrund der positiven Auswirkung von Tieren auf den Menschen ein Schwerpunkt an der N#MS Markt Allhau. Schulhund und Zwergkaninchen unterstützen die Schülerinnen und Schüler in ihrem Lernen und in ihrer Konzentrationsfähigkeit.

Bildungsnetzwerk Lafnitztal

Im Bildungsnetzwerk Lafnitztal vernetzen sich die umliegenden Volksschulen und die Partnerschulen der Sekundarstufe 2 mit der N#MS Markt Allhau, um die jeweiligen Schulübergänge optimal zu begleiten. Gemeinsame Kriterien, Kompetenzraster, Diagnose-Checks, Schnuppertage, Projekte, aber auch Festivitäten unterstützen die Arbeit im Bildungsnetzwerk und dienen somit der Optimierung an den jeweiligen Übergängen.

SIM - Team

Das „Standortbezogene Inklusionsmanagement“ (SIM) regelt alle Fördermaßnahmen im Schulsprengel.
Die Beratungslehrerin und die SIM-Lehrpersonen unterstützen nicht nur SchülerInnen und PädagogInnen der N#MS sondern führen auf Wunsch auch Beratungsgespräche mit den VolksschulpädagogInnen und betreuen Volksschulkinder. Diese Unterstützung ist für beide Seiten besonders wertvoll, da das Team der N#MS dadurch die SchulanfängerInnen aus den Volksschulen optimaler begleiten kann.

Evaluationen

Ohne Evaluation ist Qualitätsentwicklung an Schulen nicht möglich. Eine ausgebildete Evaluationsexpertin führt mit ihrem Team schulinterne Evaluationen durch, die sich auf Maßnahmen im Entwicklungsplan beziehen.

  • 2012/13: AbsolventInnenbefragung
  • 2013/14: Kollegiale Hospitation zum kooperativen Lernen
  • 2013/14: Befragung zur Ganztagsbetreuung
  • 2014/15: Online-Befragung zur digitalen Kompetenz der Pädagoginnen und Pädagogen
  • 2014/15: SQA-Klassenfeedback
  • 2015/16: Selbstevaluation der Schulleiterin
  • 2015/16: Befragung zur tiergestützten Pädagogik
  • 2016/17: Schulübergreifende kollegiale Hospitation zur digitalen Kompetenz der Pädaoginnen und Pädagogen
  • 2016/17: Evaluierung der digitalen Lernerfolgsmappe
  • 2016/17: Befragung zur täglichen Bewegungseinheit
  • 2016/17: Evaluierung „Tiergestützte Pädagogik im Unterricht“
  • 2017/18: Selbstevaluation der Pädagoginnen und Pädagogen – Digitaler Kompetenzcheck
  • 2017/18: Fortlaufende SQA Online-Evaluierungen
  • 2018/19: Evaluierung des Jausenbuffets durch die SchülerInnen
  • 2018/19: Kollegiale Hospitation zur Steigerung der Unterrichtseffizienz in Bezug auf Schüleraktivität, Einsatz von digitalen Medien und Reflexion (LEM)
  • 2019/20: Kollegiale Hospitation zum Einsatz von digitalen Tools im Unterricht

 

 

 

Straße/Nummer:Schulgasse 15
PLZ/Ort7411 Markt Allhau
Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht Nein
Telefon Schule:03356/2441
Direktor(in)Daniela Hallemann, BEd MA
Telefon Direktion03356/2442
Fax Sekretariat03356/2445
E-Mail Sekretariatnms.allhau@bildungsserver.com
Websitewww.nms-ma.at
AdministratorJörg Stipsits, BEd MA / Matthias Beiglböck, BEd
Bildungsangebot
  • Mehrsprachigkeit
  • Berufsorientierung Burgenland
  • Schulversuche
  • Erwachsenenbildung
  • Ganztägige Betreuung
  • Unverbindliche Übungen
  • Sonderpädagogische Betreuung
  • Zertifizierte Qualifikationen
  • Schule mit Schwerpunkt
  • Kooperationsprogramme
  • Unverbindliche Übung Ungarisch
  • Nachmittagsbetreuung in einer alterserweiterten Gruppe
Qualitätsmerkmale

SQA-Entwicklungsplan 2019/20:

Thema 1: Digitale Kompetenzen

Zielbild: Professionalisierung der digitalen Kompetenzen im Unterricht für PädagogInnen und SchülerInnen

Thema 2: Bildungsnetzwerk Lafnitztal

Zielbild: Optimierung der Vernetzung der N#MS Markt Allhau mit den Partnerschulen der Primar- und Sekundarstufe 2

 

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Partnerschulen sollen transparente Übergänge (VS-N#MS-SEK2) geschaffen werden, um den Schüler/innen einen reibungslosen Start in der neuen Schule zu ermöglichen.