Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof

Die VS Parndorf ist eine zweisprachige – hoch organisierte Gütesiegelschule in der den Kindern neben Kroatisch als Zweitsprache auch Englisch als Fremdsprache vermittelt wird. Ab einer bestimmten Gruppengröße wird auch Muttersprachlicher Unterricht z.B.: derzeit in Türkisch angeboten. Im Schuljahr 2020/2021 werden an unserer Schule 14 Klassen und 6 Nachmittagsbetreuungsgruppen geführt. 18 Stammschul- lehrerInnen, 6 Nachmittags- pädagoginnen, 6 VerwendungsschullehrerInnen und 4 Schulwarte/-innen kümmern sich in professioneller und liebevoller Art und Weise um das pädagogische und  menschliche Wohl unserer 226 Schüler/-innen. Alle PädagogInnen bemühen sich durch eine vorbereitete Lernumgebung den individuellen Entwicklungsstand der SchülerInnen zu kennen und zu fördern.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

OŠ Pandrof je dvojezična i visoko organizirana škola i je jedina dvojezična škola, ka od sebe more reći da je kompetencijski centar za otpodnevno podvaranje dice. Našu školu pohadjaju 226 dice. Imamo 14 razredov i šest grup otpodnevnoga podvaranja. 18 stalnih, 6 pri otpodnevnom podvaranju i 6 upotribljavljenih učiteljev/učiteljic i četiri školski čuvari se profesijonalno i ljubezno brine / skrbi za dobrobit i školovajne naše dice. Jur 2008. se je OŠ Pandrof (geslo: jedan s drugim - ne polag drugoga - ne suprot drugoga) naticala za kvalitetni pečat "Centar za kvalitativno otpodnevno podvaranje dice".

Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof
10.12.2020

Parndorf geht – Pandrof gre

Wir, die Volksschule Parndorf, unterstützen unsere Klimabündinsgemeinde mit einem „Zu-Fuß-Gehen-Projekt“. Das gemeinsame Ziel ist: gesünder zu leben, mehr Alltagsbewegung und Spaß an der Alltagsbewegung zu haben und weniger Umweltbelastung zu erzeugen. Startschuß war am 5.Oktober. Die Schülerinnen und Schüler können von nun an „Klimapunkte“ sammeln, indem sie entweder von zuhause oder von einem unserer 5 Startpunkte im Ort, den Fußweg zur Schule antreten. In der Schule angekommen, besitzt jede Klasse einen Klimapass, wo die Klimapunkte gesammelt werden.

"Die Bewegung an der frischen Kuft trägt zu einer gesunden Entwicklung der Kinder bei, stärkt sie am sicheren Verhalten im Straßenverkehr und entlastet zugleich die Verkehrsproblematik vor dem Schulhaus. Vom Herbstwetter lassen wir uns jedoch keinen Strich durch unser Projekt machen, da es kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur eine schlechte Kleidung. Wir sind voll Zuversicht und hoffen, die anfängliche Motivation geht bald in eine Selbstverständlichkeit über! Besonders nach dem 2. "lockdown" freuen wir uns wieder gemeinsam wettzukämpfen!", so die Beteiligten.