Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof

Die VS Parndorf ist eine zweisprachige – hoch organisierte Gütesiegelschule in der den Kindern neben Kroatisch als Zweitsprache auch Englisch als Fremdsprache vermittelt wird. Ab einer bestimmten Gruppengröße wird auch Muttersprachlicher Unterricht z.B.: derzeit in Türkisch angeboten. Im Schuljahr 2020/2021 werden an unserer Schule 14 Klassen und 6 Nachmittagsbetreuungsgruppen geführt. 18 Stammschul- lehrerInnen, 6 Nachmittags- pädagoginnen, 6 VerwendungsschullehrerInnen und 4 Schulwarte/-innen kümmern sich in professioneller und liebevoller Art und Weise um das pädagogische und  menschliche Wohl unserer 226 Schüler/-innen. Alle PädagogInnen bemühen sich durch eine vorbereitete Lernumgebung den individuellen Entwicklungsstand der SchülerInnen zu kennen und zu fördern.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

OŠ Pandrof je dvojezična i visoko organizirana škola i je jedina dvojezična škola, ka od sebe more reći da je kompetencijski centar za otpodnevno podvaranje dice. Našu školu pohadjaju 226 dice. Imamo 14 razredov i šest grup otpodnevnoga podvaranja. 18 stalnih, 6 pri otpodnevnom podvaranju i 6 upotribljavljenih učiteljev/učiteljic i četiri školski čuvari se profesijonalno i ljubezno brine / skrbi za dobrobit i školovajne naše dice. Jur 2008. se je OŠ Pandrof (geslo: jedan s drugim - ne polag drugoga - ne suprot drugoga) naticala za kvalitetni pečat "Centar za kvalitativno otpodnevno podvaranje dice".

Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof
26.05.2020

Eindrücke einer Religionslehrerin

Aufgrund der Verordnungen bezüglich der Corona-Krise war seit Mitte März kein Unterricht in den Schulen möglich. Auch unsere Volksschule stand daher vor der Aufgabe, unsere Schulkinder bestmöglich beim Lernen zu Hause zu unterstützen. Da dies natürlich den gesamten Unterricht betraf, stand ich als Religionslehrerin am Beginn des „Zuhause-Lernens“ vor der Frage, was und wieviel an Unterrichtsmaterial ich den Schulkindern auf unserer digitalen Schulplattform zur Verfügung stelle. Diese Entscheidung war nicht einfach, da die Kinder und deren Eltern ohnehin sehr viel an Lernstoff zu Hause zu bewältigen hatten. Noch dazu kann Religionsunterricht zum überwiegenden Teil nur über persönliche Beziehung gestaltet werden, wo die Einzigartigkeit jedes Kindes im Mittelpunkt steht. Deswegen fiel es mir besonders schwer, für acht Wochen keinen persönlichen Kontakt zu meinen Schulkindern haben zu dürfen. Sie sind ein sehr wertvoller Teil meines Lebens geworden, da ich sie ein Stück ihres Lebensweges begleiten darf.

Für die Kinder jedoch haben diese plötzlich veränderten Lebensumstände auch Positives gebracht. Sie konnten viel mehr Zeit mit ihren Eltern verbringen, was sonst im durchgeplanten Alltag oft nicht möglich ist; und das haben die Kinder sehr genossen. Diese veränderte Situation hat außerdem die Kreativität der Kinder zusätzlich gefördert. Zum Beispiel zeigt das nachfolgende Bild den Palmsonntag, den Einzug von Jesus in Jerusalem. Auch beim fächerübergreifenden Thema „Regenbogen“ mit der 3a Klasse wurde das sichtbar. Der Regenbogen stellt durch seine verschiedenen Farben ein Zeichen für die Vielfältigkeit der Menschen dar. Er drückt auch die Verbundenheit und die Treue Gottes zu den Menschen und zwischen den Menschen untereinander aus. Weiters ist der Regenbogen eines der ältesten Symbole für den Frieden und die Hoffnung der Menschen. Diese Hoffnung, selbst in bedrohlichen Lebensumständen, wollen die Kinder mit ihren Bildern ausdrücken.