Bildungsdirektion für Burgenland

Die Bildungsdirektion für Burgenland ist zuständig für alle Schulen des Burgenlandes mit Öffentlichkeitsrecht.

Bildungsdirektion für Burgenland
16.04.2020

Tablets für den Fernunterricht

Bildungslandesrätin Daniela Winkler ist erfreut darüber, dass alle Schülerinnen und Schüler in den burgenländischen Pflichtschulen mit elektronischen Endgeräten für den Fernunterricht ausgestattet werden können.

Nachdem der Bund an Bundesschulen 12 000 digitale Endgeräte an Schüler verleiht, die bisher in Ermangelung elektronischer Endgeräte nicht am Heimunterricht teilnehmen konnten, hat das Burgenland auch für die Pflichtschulen rasch eine Lösung gefunden.

Eine Bedarfserhebung über die Bildungsdirektion ergab, dass im Burgenland 340 von 21 314 befragten Schülerinnen und Schülern, nicht über die nötigen Voraussetzungen verfügen, um über digitale Medien dem Unterricht folgen zu können. Im gemeinsamen Bemühen mit der Bildungsdirektion und den Schulqualitätsmanagern in den Bezirken wurden im Burgenland Ressourcen an Tablets freigemacht. Die rund 380 Endgeräte stammen aus einem Kontingent, das den verschiedenen Schultypen für Projekte im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive zur Verfügung steht.

„Damit können nun auch alle Schülerinnen und Schüler im Pflichtschulbereich mit Tablets ausgestattet werden, die sonst keinen Zugriff auf solche Geräte haben. Über den Bildungsserver sind sämtliche Schulen im Burgenland bestens vernetzt, und nun können auch tatsächlich alle Schülerinnen und Schüler diese Plattform für den Fernunterricht optimal nützen. Ich danke den Verantwortlichen in der Bildungsdirektion und den Schulqualitätsmanagern dafür, dass so rasch und unbürokratisch gemeinsam diese Lösung gefunden wurde“, sagt Landesrätin Daniela Winkler.