Bildungsdirektion für Burgenland

Die Bildungsdirektion für Burgenland ist zuständig für alle Schulen des Burgenlandes mit Öffentlichkeitsrecht.

Bildungsdirektion für Burgenland
23.03.2020

feel the pulse

Burgenländische Online-Plattform der ReligionslehrerInnen „feel the pulse“ sorgt für Zugriffsrekord aus ganz Österreich

Ursprünglich konzipiert für das Jubiläum 60 Jahre Diözese Eisenstadt, bietet die Plattform www.de2020.at seit September über 600 Beiträge aus dem Religionsunterricht. Jetzt in Corona-Zeiten sind es täglich besonders viele für den Heimunterricht.

Ob zur Arbeit mit dem Religionsbuch, dem Anstoß an einem Gedicht über die Corona-Zeit – das Davor und Danach, oder einer kreativen Bastelidee mit inhaltlichem Impuls – die Vielfalt der Unterrichtsideen auf der Plattform ist groß.

Darunter finden sich auch mehrere schulübergreifende Projektangebote, die gemeinsam landesweit realisiert und auf der Plattform visualisiert werden:

  • History & Rückblende Einst & Jetzt“: Das erstmals mit dem Diözesanarchiv entwickelte online Portal für historisch interessierte von Jung bis 60+
  • Ein Fotoatelier zum umstrittenen Legokreuz von Manfred Erjautz
  • selbst entworfene Learningapps, wo Schüler virtuell Wissen festigen und alleine oder auch gegeneinander spielen können

In Summe wurden so bereits über 100 Unterrichtsideen zusammengetragen, die auch nach der Corona-Krise für das ideenreiche, kreative, komplexe, vielfältige, zeitgemäße und schülerzentrierte Lernen im Religionsunterricht in den Mittelpunkt stellen können.

Gerade jetzt ist es wichtig, aufeinander zu achten, das WIR in den Mittelpunkt zu stellen – ein zentraler Inhalt jedes guten Religionsunterrichtes. Dieser muss daher auch im notwendig gewordenen Heimunterricht weiterlaufen. Auch um Schülerinnen und Schülern ein Stück Normalität und vertrauten Schulalltag nach Hause zu „liefern“. Krisen-Zeiten bringen Verunsicherungen, Ängste und viele Fragen mit sich – Religionslehrende sind hier für viele Kinder und Jugendliche wichtige Ansprechpartner. Das bleiben sie auch, oder gerade, durch die aktuellen Entwicklungen. Religionsunterricht in Corona-Zeiten muss aber auch das positive, die Chancen und vor allem auch die Hoffnung in den Mittelpunkt stellen. Die Unterrichtsanregungen von „feel the pulse“ versuchen diese Notwendigkeiten der aktuellen Lage zu treffen – ganz am Puls der Zeit.

Der Link www.de2020.at findet sich inzwischen auf vielen kirchlichen Bildungsportalen vom Neusiedlersee bis zum Bodensee, dementsprechend hoch sind die Zugriffe aus ganz Österreich.

Aktuell arbeitet das „feel the pulse“-Team intensiv daran, gemeinsam mit aktiven und pensionierten Lehrkräften und dem PH-Team das breite Angebot an Unterrichtsideen und Lernmaterialien laufend aufzustocken. Religionslehrende aus ganz Österreich sind eingeladen, sich ebenfalls mit ihren Impulsen einzubringen. So können alle miteinander und voneinander lernen – ganz am Puls der Zeit.

Alle Ideen auf www.de2020.at