Allgemeine Sonderschule/Lernwerkstättenschule Oberwart

Allgemeine Sonderschule/Lernwerkstättenschule Oberwart

Allgemeine Sonderschule/Lernwerkstättenschule Oberwart
07.02.2020

ASO/LWS Oberwart bei Special Olympics Winterspielen erfolgreich

Jamie Koubek und René Golacz von der ASO/LWS Oberwart bei Special Olympics Winterspielenerfolgreich

Vom 22. bis 28. Jänner 2020 gingen in Villach die 6. Nationalen Winterspiele von Special Olympics Österreich über die Bühne, bei denen rund 900 Sportlerinnen und Sportler aus allen Bundesländern vertreten waren. Das Team Dornau aus Neumarkt im Tauchental (Gemeinde Stadtschlaining) war mit insgesamt 27 Athleten die größte burgenländische Delegation. Die Athletinnen und Athleten gingen in den Sportarten Floorball, Stocksport, MATP (Motor Activity Training Program) auf Medaillenjagd.

Mit Jamie Koubek und René Golacz aus Rechnitz waren auch zwei Schüler der Allgemeinen Sonderschule/Lernwerkstättenschule Oberwart bei den Nationalen Winterspielen in Kärnten dabei.

Jamie mit Bronze im Schneeschuhlaufen

Jamie trat beim Schneeschuhlaufen in den Disziplinen 200m und 100m an. Beim 100m-Lauf rannte er nach einem fantastischen Run auf den dritten Platz und feierte somit die Bronzemedaille. Auch beim 200m-Lauf zeigte Jamie eine starke Leistung, doch mit Platz 4 verpasste er knapp das Podest.

Silbermedaille für René beim MATP-Bewerb

René Golacz, der erstmals beim MATP (Motor Activity Training Program) teilnahm, gewann auf Anhieb die Silberne. MATP ist ein Sportprogramm von Special Olympics, das aus 10 verschiedenen Stationen besteht und explizit für Menschen mit schwerwiegenden Beeinträchtigungen konzipiert ist. Herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Leistung.

Großartige Special Olympics Winterspiele

Für das Team Dornau waren die 6. Nationalen Winterspiele von Special Olympics Österreich in und rund um Villach außerordentlich erfolgreich. Mit 23 Medaillengewinnen war man sportlich top. Auch die positive Stimmung innerhalb des Teams während der gesamten Spiele war einmalig.