Bildungsdirektion für Burgenland

Die Bildungsdirektion für Burgenland ist zuständig für alle Schulen des Burgenlandes mit Öffentlichkeitsrecht.

Bildungsdirektion für Burgenland
18.10.2019

Digitales trifft Natur: Größter Schüler-Zeichenwettbewerb „Naturraum Burgenland“ startet

„Naturraum Burgenland“ – so lautet der Titel des größten Schüler-Zeichenwettbewerbs für Volksschüler im Burgenland. Dabei geht es darum, die Themen Nachhaltigkeit, Schutz und behutsamer Umgang mit Natur, Umwelt und Klimaschutz in die Schulen zu bringen.

„Wir wollen schauen, dass sich die Schülerinnen und Schüler mit diesen Themen beschäftigen. Und gerade Volksschulkinder können das natürlich am besten, indem man sie kreativ walten lässt“, so Bildungslandesrätin Daniela Winkler bei der Pressekonferenz in Eisenstadt.

Die Gewinner des Wettbewerbs werden erstmals mittels Voting in einer App ermittelt, die Zeichnungen anonym in die App gestellt. Wer sich die kostenlose App runterlädt, kann anschließend für die beste Zeichnung abstimmen. „In jeder Schulstufe werden die ersten drei Plätze ermittelt“, erläuterte Softwareentwickler Richard Tometich von der TMBP Technologies GmbH. Auch die Bildungsdirektion unterstütze dieses Projekt, das die beiden Hauptschwerpunkte Digitalisierung und Natur- und Nationalparke verbindet, teilte Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz mit.

„Rund 10.000 Schüler sind eingeladen, Zeichnungen anzufertigen. In der Themenwahl haben wir keine weiteren Grenzen gesetzt, sondern den Naturraum Burgenland zum Thema gemacht. Die Kinder können wählen, was ihnen dazu einfällt oder wichtig ist“, sagte die Landesrätin.

Um die eingereichten Zeichnungen einem möglichst großen Publikum zugänglich zu machen, wurde erstmals der digitale Weg eingeschlagen. Denn: „Was nützt der größte Zeichenwettbewerb und welchen Wert erfahren die schönsten Kunstwerke der Kinder, wenn sie niemand oder nur wenige sehen können?“, so Winkler.

Auch Bildungsdirektor Heinz Josef Zitz sieht in dem Projekt viel Positives: „Die zwei Themen Digitales und Natur- und Nationalparke verschlingen sich ganz gut ineinander, und das ist wieder ein Puzzlestein in der burgenländischen Bildung, den wir reinsetzen. Wir machen aus den beiden Themen einen Wettbewerb – und zwar genau in der Altersgruppe, in der du emotional am besten auch zu diesen Themen kommen kannst.“

Für Softwareentwickler Tometich ist klar, dass „Digitalisierung und die analoge Welt kein Widerspruch sind“. „Die App ist sehr einfach zu bedienen. Jeder Benutzer kann das Bild seines Kindes mittels Postleitzahl suchen und dieses dann auch teilen, also den Verwandten schicken, damit sie ebenfalls für diese Zeichnung voten können“, so Tometich.

Die Gewinner werden bei einer Abschlussveranstaltung im Dezember gekürt. Weitere Informationen zum Zeichenwettbewerb sind online unter www.naturraum-burgenland.at abrufbar.

Text: Landesmedienservice Bgld.