HTBLVA Pinkafeld

Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt

HTBLVA Pinkafeld
20.05.2019

10 Jahre HTL-Abendschule

Die Informatik-Abteilung der HTL Pinkafeld feierte das zehnjährige Bestehen der Abendschule. Im Beisein von Daniela Winkler, Präsidentin der Bildungsdirektion für Burgenland und des Landesschulinspektors für technische und gewerbliche Lehranstalten, berufsbildende Pflichtschulen und Informationstechnologie, Thomas Schober, fand am 17. Mai 2019 ein Festakt im Internat an der HTL Pinkafeld statt. 

Winkler: Abendschule zeigt Ehrgeiz der Studierenden

„Abendschule verbinde ich mit besonderem Ehrgeiz und außergewöhnlichem Einsatz“, sagt Bildungslandesrätin Daniela Winkler. Tatsächlich ist dieser vor zehn Jahren an der HTL Pinkafeld entwickelte Ausbildungszweig für bereits im Berufsleben stehende Personen herausfordernd. Unterrichtszeiten von Freitag 13:10 bis 21:55 Uhr und Samstag von 7:30 bis 13:45 beziehungsweise 15:30 Uhr lassen nicht viel Zeit für Familie und Freizeit. Die Ausbildung mache sich aber bezahlt, berichten viele Absolventen über ihre berufliche Weiterentwicklung. Sie steht Personen mit Matura, aber auch jenen mit Lehrabschluss zur Verfügung.

Sechs Semester bis zum Diplom

Nach dreijähriger fundierter Informatik-Ausbildung erhalten die Absolventen die Matura mit Universitätsberechtigung, nach dreijähriger facheinschlägiger Berufspraxis auch einen Ingenieurtitel. 83 Personen haben sie bisher absolviert. Inklusive der Studierenden des aktuellen Abschlussjahrganges werden es in Kürze „etwa 100“ sein, so Abteilungsvorstand Thomas Gabriel über das Erfolgsmodell Abendschule. Es ist das älteste derartige Ausbildungsangebot im Südburgenland und „eine Chance auf eine Karriere im zweiten Bildungsweg“.

Informatik-Abteilung boomt

Angesichts rückläufiger Anmeldezahlen in der Informatik-Abteilung vor zehn Jahren hat sich die damalige Schulleitung zur Einführung der berufsbegleitenden Abendschulausbildung entschlossen. Jetzt „boomt“ die Abteilung wieder. Abteilungsvorstand Thomas Gabriel: „Im kommenden Schuljahr werden wir als einzige Abteilung an der Schule im Höheren Bereich wieder mit drei Klassen starten, zusätzlich zur Abendschule“. Ein Grund dafür sei die große Nachfrage nach ausgebildeten Fachleuten im Bereich IT-Security, ein Fachbereich der in beiden Ausbildungsschienen angeboten wird. Inklusive der Studierenden der Abendschule absolvieren derzeit 364 Schüler an der Informatik-Abteilung eine Ausbildung.