Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof

Die VS Parndorf ist eine zweisprachige – hoch organisierte Gütesiegelschule in der den Kindern neben Kroatisch als Zweitsprache auch Englisch als Fremdsprache vermittelt wird. Ab einer bestimmten Gruppengröße wird auch Muttersprachlicher Unterricht z.B.: derzeit in Türkisch angeboten. Im Schuljahr 2018/2019 werden an unserer Schule 13 Klassen und 5 Nachmittagsbetreuungsgruppen geführt. 18 Stammschul- lehrerInnen, 5 Nachmittags- pädagoginnen, 6 VerwendungsschullehrerInnen und 4 Schulwarte/-innen kümmern sich in professioneller und liebevoller Art und Weise um das pädagogische und  menschliche Wohl unserer 217 Schüler/-innen. Alle PädagogInnen bemühen sich durch eine vorbereitete Lernumgebung den individuellen Entwicklungsstand der SchülerInnen zu kennen und zu fördern.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

OŠ Pandrof je dvojezična i visoko organizirana škola i je jedina dvojezična škola, ka od sebe more reći da je kompetencijski centar za otpodnevno podvaranje dice. Našu školu pohadjaju 217dice. Imamo 13 razredov i četire grupe otpodnevnoga podvaranja. 18 stalnih, 5 pri otpodnevnom podvaranju i 6 upotribljavljenih učiteljev/učiteljic i četiri školski čuvari se profesijonalno i ljubezno brine / skrbi za dobrobit i školovajne naše dice. Jur 2008. se je OŠ Pandrof (geslo: jedan s drugim - ne polag drugoga - ne suprot drugoga) naticala za kvalitetni pečat "Centar za kvalitativno otpodnevno podvaranje dice".

Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof
08.02.2019

Eislaufvormittag in Eisenstadt

Am Dienstag, dem 5. Feber machten sich die dritten Klassen der Volksschule Parndorf auf den Weg ins Allsportzentrum nach Eisenstadt, genauer gesagt auf die Eisbahn.

Die Kinder flitzten über das Eis und zeigten verschiedenste Techniken und Kunstfiguren, die sie bereits kannten. Dabei kamen Spiel und Spaß natürlich nicht zu kurz. Gemeinsame Spiele, wie „Schlangen bilden“, „Synchronlaufen“ und „Figuren nachahmen“ standen am Programm. Kinder, die sich anfangs unsicher am Eis fühlten, konnten sich mit einfachen Übungen und mithilfe der Lehrkräfte schnell auch am großen Eis frei bewegen. Eine kurze Pause zwischendurch mussten natürlich alle einmal einlegen, da das ständige Fahren doch ein wenig anstrengend war. 

Natürlich durfte eine gute Jause auch nicht fehlen. Aber schnell waren wieder alle auf dem Eis, denn das nächste gemeinsame Eislaufen findet erst im nächsten Jahr statt.