Mittelschule Illmitz - Nationalparkschule im Schulcluster Illmitz

Die NMS Illmitz ist seit 1. September 2018 Teil des neu geschaffenen Schulclusters Illmitz, dem auch die Volksschulen der Gemeinden Illmitz und Apetlon angehören. Die enge Zusammenarbeit mit diesen beiden Volksschulen ermöglicht einen reibungslosen Übergang in die Mittelschule.

Der Schulcluster Illmitz steht seit dem Kalenderjahr 2019 in enger Kooperation mit dem Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel. Ein umfassendes Konzept beschreibt diese Zusammenarbeit. Sichtbar wird dies durch die regelmäßigen Nationalparkvormittage, wo themenzentriert Inhalte aus allen Schulstufen angepasst an Kernthemen des Nationalparks Neusiedler See Seewinkel nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch gelebt und nachhaltig erlernt werden.

Zukunftsweisender Unterricht ist uns ebenso ein großes Anliegen. Der Einsatz digitaler Medien wird aktiv gelebt und so der Erwerb digitaler Kompetenzen garantiert. Im Frühling 2019 haben wir für unsere Leistungen das Zertifikat "Expert+-Schule" erhalten. Aber auch eigenverantwortliches Lernen und wertschätzender Umgang miteinander bilden die Basis des Schulalltages. Bei uns steht der Mensch im Vordergrund.

Ab der siebten Schulstufe können die Schülerinnen und Schüler zwischen den Wahlpflichtfächern Spanisch und Naturwissenschaften frei wählen. Diese Gegenstände sind in der Stundentafel mit je drei Stunden abgebildet.

Im Gegenstand "Miteinander Leben Lernen", der in der fünften und sechsten Schulstufe angeboten wird, lernen die Schüler/innen, wie man nachhaltig lernt, im Team arbeitet und wie man miteinander kommuniziert. Persönlichkeitsbildung als Vorstufe zur Berufsorientierung findet schon hier Raum.

Ab der siebten Schulstufe wird Berufsorientierung als Gegenstand angeboten. In diesem Zusammenhang werden neben fundiertem Hintergrundwissen etliche Exkursionen zu Betrieben aus der Region organisiert, um so Einblick in die Arbeitswelt vor der eigenen Haustüre zu ermöglichen.

Im Zuge der schulischen Tagesbetreuung besteht die Möglichkeit, eine warme Mahlzeit, frisch zubereitet von der Seewinkelstufe, einzunehmen und die Hausübung unterstützt durch PädagogInnen vor Ort zu erledigen. Hier ist Platz für individuelles Lernen. Freizeitstunden bieten den nötigen Ausgleich, wo den jeweiligen Neigungen nachgegangen werden kann. Dafür stehen Turnsaal, Schulhof, Kreativräume und IT-Räume zur Verfügung. Zusätzlich kann der neu errichtete Freizeitpark neben der Schule genützt werden.

Im Rahmen der schulischen Tagesbetreuung bieten wir zusätzlich folgende Unverbindliche Übungen an:

Kreatives Gestalten - wird schulartenübergreifend gemeinsam mit der Volksschule Illmitz angeboten

IT - digitales Handeln ist für die Erwachsenen von Morgen unabdingbar

Spiel und Sport - ein zusätzliches Sportangebot für alle Schülerinnen und Schüler der Mittelschule

Lernraum Natur - eine Ergänzung zu den Nationalparkvormittagen, das Lernen in der Natur möglich macht

 

 

Mittelschule Illmitz - Nationalparkschule im Schulcluster Illmitz
  • Facebook
20.06.2013

Sommersprotwoche in Kärnten

Dieses

Jahr führte die Reise der SchüerlInnen nach Velden am Wörthersee. Sport war der

Schwerpunkt. Die SchülerInnen konnten aus folgenden Sportarten zwei

auswählen: Surfen, Segeln, Beach-Volley-Ball, Reiten, Adventure-Games,

Mountain-Bike und  Tennis. Der Sportplan wurde detailliert 

zusammengestellt. So wusste jedes Kind, wann welcher Sport auszuüben

war. Die professionellen Trainer waren sehr engagiert. An Motivation

fehlte es nicht!
In den Pausen  konnten sich die SchülerInnen in

der Anlage, die sehr großzügig angelegt war, völlig frei bewegen. Sie

kamen auch in den Genuss, das Hallenbad unseres Hauses zu benützen. Ein

Besuch in der Stadt Klagenfurt und eine „Weltreise“ durch „Minimundus“

standen auch am Programm.
Kulinarisch blieb selbstverständlich kein

Wunsch offen.  Morgens hatten die Schüler von 7:00 – 9:00 Uhr die

Möglichkeit, sich am Frühstücksbuffet zu laben. Mittags und abends

wurden alle mit einem dreigängigen Menü verwöhnt. An einem Abend grillten

die hiesigen Köche für uns feine Köstlichkeiten.
Dass es den Kids gefallen hat, merkten wir an den Worten: “Können wir nicht noch eine Woche anhängen?“