HTBLVA Pinkafeld

Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt

HTBLVA Pinkafeld
15.06.2016

Fulminanter Auftritt der HTL-Brassband in Eisenstadt

Auf Einladung der burgenländischen Berufsschulen durfte die Brassband der HTL Pinkafeld den Eröffnungstag der Bundessommerspiele 2016 der Berufsschulen in Eisenstadt musikalisch mitgestalten. 31 Musikerinnen und Musiker, allesamt Schüler/innen der HTL Pinkafeld, machten sich mit Kapellmeister Martin Auerböck, 4 Lehrer/innen als „Aushilfsmusiker/innen“, 2 Marketenderinnen, einem 4-Mann-Technikteam und Schulleiter Wilfried Lercher am Dienstag, 07. Juni 2016, auf den Weg nach Eisenstadt und eroberten im „musikalischen Marsch“ die Landeshauptstadt. 

Noch am Vormittag gestaltete die HTL-Brassband gemeinsam mit Schüler/innen der Berufsschule Eisenstadt in der Fußgängerzone einen Flashmob und machten damit auf den Beginn der Bundessommerspiele aufmerksam. 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen überraschte die HTL-Brassband Landesschulratspräsident Heinz Zitz mit einem Ständchen vor dem Landesschulrat. Auch Landesschulratsdirektorin Sandra Steiner, LSI Thomas Schober, LSI Jürgen Neuwirth, AL Alexandra Rouschal und etliche LSR-Bedienstete nahmen sich gerne Zeit und lauschten den musikalischen Darbietungen der Pinkafelder Brassband. 

Am späten Nachmittag startete schließlich die Eröffnungsfeier der Bundessommerspiele mit einem Platzkonzert der HTL-Brassband vor dem Schloss Esterhazy. Nach den Grußworten von LSR-Präsident Heinz Zitz und weiteren Ehrengästen boten Fahnenschwinger eine Choreografie nach der Musik der HTL-Brassband. Vor einem langen Zug der Athleten und Betreuer aus allen Bundesländern und Südtirol marschierte die HTL-Brassband durch die Fußgängerzone zum Kulturzentrum. 

Zum Abschluss des Eisenstadt-Tages der HTL-Brassband wurde Landeshauptmann Hans Niessl und LSR-Präsident mit einem Marsch vor dem KUZ Eisenstadt musikalisch begrüßt, worüber sich diese sehr freuten und die HTL-Schüler/innen zu einer Jause einluden. Nach einem langen, anstrengenden Tag voller Musik, der aber allen sehr viel Spaß bereitet hatte, machten sich die HTL-Musiker/innen wieder auf die Heimreise nach Pinkafeld.