Naturparkcluster Lockenhaus/Bernstein

Mit Beginn des Schuljahres 2018/19 startet der Pflichtschulcluster, bestehend aus der NMS Lockenhaus, NMS Bernstein, der VS Lockenhaus sowie der VS Bernstein.

Eine Clusterbildung bringt folgende Vorteile:

  • Zur Clusterleiterin gibt es an jedem Standort eine Standortleiterin.
  • Durch Bündelung der Kräfte und Ressourcen entstehen neue Wege in Hinblick auf Angebotsbreite und Vielfalt.
  • Gemeinsame Entwicklung von Schwerpunktsetzungen
  • Verbessertes Übergangsmanagement  an den Nahtstellen der involvierten Schulen
  • Gemäß § 26c Abs. 3Z2 und Abs.6 stehen dem Cluster aus den Clusterressourcen Sekretariatspersonal zu.
  • Die Schulen des Clusters bleiben nur im Außenverhältnis eigenständig erhalten. Im Innenverhältnis werden die Schulen als eine geführt, d.h. die SchülerInnenzahl gilt für den Cluster und nicht für den einzelnen Standort
  • PädagogInnen können an mehreren Standorten optimal eingesetzt werden.
  • Pädagogische Projekte, Fördermaßnahmen und Ganztagsangebote können im Cluster standortübergreifend organisiert werden.

www.naturparkcluster.at

Naturparkcluster Lockenhaus/Bernstein
13.06.2013

Projektwoche der NMS

Die 2. Klasse der NMS Bernstein verbrachte ihre Projekttage Anfang Juni im Styrassic Park in Bad Gleichenberg. Auf der Hinfahrt legten sie einen Zwischenstopp im Bienengarten Edelsbach ein und erfuhren viel Neues über Bienen und den Beruf des Imkers. Im Styrassic Park angekommen bezogen alle die luxuriösen Baumhäuser. Danach stand auch schon die erste Führung durch den Dinosaurierpark auf dem Programm. Im Laufe der weiteren Tage machten die SchülerInnen u.a. eine Urzeitrally, besuchten das größte Feuerwehrauto der Welt in Bairisch Kölldorf, bewiesen Mut im Kletterpark, erhielten Informationen über die Entwicklung der Menschen und Vulkane.
In der Freizeit genossen alle die Freizeitanlage. Die SchüleInnen spielten Beachvolleyball und Fußball, streichelten die Pferde auf der angrenzenden Wiese, tobten auf der Riesenrutsche und abends grillten sie Würstchen am Lagerfeuer. Auf der Heimfahrt widmeten sich alle dem Thema Geschichte und besichtigten die Riegersburg samt Hexen- und Waffenausstellung. Erschöpft, aber fröhlich kehrten alle von lustigen und lehrreichen Projekttagen zurück. Am Freitag, nachdem wir wieder Energie getankt hatten, erprobten wir unser Wissen über Dinosaurier an zahlreichen Spielen, Rätseln und Basteleien in der Schule.