Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof

Die VS Parndorf ist eine zweisprachige – hoch organisierte Gütesiegelschule in der den Kindern neben Kroatisch als Zweitsprache auch Englisch als Fremdsprache vermittelt wird. Ab einer bestimmten Gruppengröße wird auch Muttersprachlicher Unterricht z.B.: derzeit in Türkisch angeboten. Im Schuljahr 2020/2021 werden an unserer Schule 14 Klassen und 6 Nachmittagsbetreuungsgruppen geführt. 18 Stammschul- lehrerInnen, 6 Nachmittags- pädagoginnen, 6 VerwendungsschullehrerInnen und 4 Schulwarte/-innen kümmern sich in professioneller und liebevoller Art und Weise um das pädagogische und  menschliche Wohl unserer 226 Schüler/-innen. Alle PädagogInnen bemühen sich durch eine vorbereitete Lernumgebung den individuellen Entwicklungsstand der SchülerInnen zu kennen und zu fördern.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

OŠ Pandrof je dvojezična i visoko organizirana škola i je jedina dvojezična škola, ka od sebe more reći da je kompetencijski centar za otpodnevno podvaranje dice. Našu školu pohadjaju 226 dice. Imamo 14 razredov i šest grup otpodnevnoga podvaranja. 18 stalnih, 6 pri otpodnevnom podvaranju i 6 upotribljavljenih učiteljev/učiteljic i četiri školski čuvari se profesijonalno i ljubezno brine / skrbi za dobrobit i školovajne naše dice. Jur 2008. se je OŠ Pandrof (geslo: jedan s drugim - ne polag drugoga - ne suprot drugoga) naticala za kvalitetni pečat "Centar za kvalitativno otpodnevno podvaranje dice".

Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof
13.06.2013

Pippi Langstrumpf

Das kleine Mädchen aus Astrid Lindgrens Kinderbuch begleitete die SchülerInnen zwei Wochen lang im Unterricht. Alle lernten viel über Pippi, ihre Freunde Tommy und Annika, Herrn Nielson, dem kleinen Onkel, der Villa Kunterbunt und ihre „Erfinderin“ Astrid Lindgren. Mit Lesetexten, Rätseln und Ausmalbildern gestalteten die Kinder ein Pippi-Buch. Pippi-Kantenhocker wurden gebastelt und Pippi-Zöpfe geflochten, um sie auf Fotos zu kleben und so aus jedem eine kleine Pippi Langstrumpf zu machen. Außerdem lernten die SchülerInnen das Pippi-Lied und rechneten Pippi-Sachaufgaben und das Einmaleins. Am besten hat allen jedoch gefallen, dass sich die Kinder im Fasching als Pippis verkleiden durften und gemeinsam die Villa Kunterbunt aus alten Holzpaletten bauten, die alle SchülerInnen als „Lesehaus“ noch lange begleiten soll. Zum Abschluss gab es ein Pippi-Quiz, das mit Medaillen, Preisen und Süßigkeiten belohnt wurde.