HTBLVA Pinkafeld

Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt

HTBLVA Pinkafeld
03.03.2016

40 Jahre Bauabteilung

Mit einer festlichen Abendveranstaltung am 26. Feber 2016 feierte die Abteilung für Bautechnik an der HTL Pinkafeld ihr 40-jähriges Bestehen.

Die dritte Abteilung der Schule begann im Schuljahr 1975/1976 mit dem Ausbildungszweig Tiefbau. 40 Jahre und 1697 Absolventinnen und Absolventen später, nach Einführung der Ausbildungszweige Hochbau im Schuljahr 1997/1998 und Holzbau 2012/2013, der Einführung einer Fachschule für Bautechnik und Bauwirtschaft 1978 und 2013/2014 eines Kollegs für Hochbau leitet Ulrike Hartler nach ihren drei Vorgängern Gimbel, Rauch und Neubauer als Abteilungsvorstände die mittlerweile größte der vier Abteilungen der HTL Pinkafeld mit derzeit 406 Schülerinnen und Schülern bei einem Mädchenanteil von 30 Prozent. In ihrer Rede bedankte sich Hartler bei den Kolleginnen und Kollegen, die diese Abteilung aufgebaut haben und jenen, „die aktiv am Erfolg unserer Abteilung arbeiten“, bei den Vertretern des Landesschulrates ebenso wie bei den Partnern aus der Wirtschaft.

Neben dem theoretischen Unterricht im Klassenzimmer und in Computersälen werden die Schülerinnen und Schüler auch im fachpraktischen Anwenden des Erlernten ausgebildet. Dazu steht ihnen seit 2003 ein modern ausgerüsteter Bauhof zur Verfügung.

Schulleiter Wilfried Lercher und Abteilungsvorständin Ulrike Hartler begrüßten zahlreiche Fest- und Ehrengäste, an der Spitze Landeshauptmann und Landesschulratspräsident Hans Niessl und den amtsführenden Präsidenten Heinz Zitz. Organisiert wurde der Abend vom Förderverein "HTL Plus - Bau" unter Präsident Matthias Unger und Obmann Michael Petrakovits, für die musikalische Umrahmung sorgten ein Schüler-Trompetenquartett und die Lehrerband "Die Rotstift" der HTL Pinkafeld.