Neue Mittelschule Kittsee

Als UNESCO-Schule haben für uns die Unesco-Richtlinien besonderen Stellenwert. Daher sind uns gegenseitige Achtung, Toleranz und wertschätzender Umgang miteinander besonders wichtig.

Durch gemeinsames Lernen, überschaubare Strukturen und klare Regeln streben wir eine für das Kind ganzheitliche Erziehung an, in der individuelle Begabungen und notwendige Fertigkeiten für ein späteres verantwortungsbewusstes Leben entwickelt werden können.

Lernprozesse sind so gestaltet, dass unsere Schülerinnen und Schüler in hohem Maße selbsttätig und selbstorganisiert Lernen lernen. Projektorientiertes und fächerübergreifendes Arbeiten bilden die Grundlage für den Aufbau von Eigenständigkeit und Eigenverantwortlichkeit, Lernen sehen wir als handlungsorientierten Prozess, bei dem verstärkt neue Informations- und Kommunikationstechnologien eingesetzt werden.

Wir sind Ganztagsschule mit klar strukturiertem Tagesablauf. Phasen des Lernen wechseln sich mit Erholungsphasen ab und geben Raum für gemeinsame Aktivitäten und verstärkte Interaktionen zwischen Lehrenden und Lernenden.

Ab der dritten Klasse sind folgende Schwerpunktausbildungen möglich: Sprachlich (Slowakisch als Zweite lebende Fremdsprache) oder Naturwissenschaftlich (GZ, Informatik, Biologie/Physik)

Wir führen Tablet- bzw. Laptopklassen. Alle Klassen arbeiten verstärkt mit den Neuen Medien. Außerdem sind alle Klassenräume mit mehreren PCs, Beamer und WLAN ausgestattet.

 

Neue Mittelschule Kittsee
05.06.2013

NMS Kittsee ist Landesmeister!

Am 22. und 23. Mai 2013 fand in Podersdorf am See die Landesmeisterschaft des UNIQA Schulbeach Cup für Schulen statt. Der Unterstufenbewerb wurde in 2 Gruppen mit 9 teilnehmenden Schulen durchgeführt.

Eine Begegnung zwischen zwei Schulen wurde in 3 Spielen (1 Mädchendoppel, 1 Burschendoppel und eine Mixed-Begegnung) ausgetragen.

Die NMS Kittsee war mit 2 Teams vertreten:

Das Team 2 mit den  SpielerInnen Barbara Cernakova, Anja Hoffmann, Tanja Schuckert, Annabelle Hänke, Julian Pelzmann, Michael Sack, Patrik Szabo und Juraj Matis, belegte in der Vorrunde in ihrer Gruppe den guten 3. Platz und konnte sich am 2. Spieltag den hervorragenden 5. Platz bei der Landesmeisterschaft erspielen.

Das Team 1 mit den SpielerInnen Aneta Maderova, Julia Marais, Viktoriya Salo, Ann-Kathrin Tomasich, Michal Mihok, Adam Svoboda, Frantisek Svoboda und Frederik Ayach belegte in der Vorrunde in ihrer Gruppe den 1. Platz und konnte sich am 2. Spieltag nach einem Kreuzspiel gegen die NMS Güssing 1 für das Finale qualifizieren.

Der Druck war enorm groß. Für unsere SpielerInnen zählte nur ein SIEG! Hoch motiviert konnte das Finalspiel gegen das Gymnasium der Diözese Eisenstadt 3 : 0 gewonnen werden.

Somit hat das Team 1 der  NMS Kittsee den Landesmeistertitel im Beachvolleyball errungen.
Das Beachvolleyballteam 1 der NMS – Kittsee vertritt das Burgenland bei der Bundesmeisterschaft vom 19. 6. – 21. 6. 2013 in Podersdorf am See.