Josef Reichl Naturparkschule Volksschule St. Martin/Raab

 Volksschule mit 3 Klassen mit gemeinsamer Führung der 3. und 4. Schulstufe

 

 

Josef Reichl Naturparkschule Volksschule St. Martin/Raab
02.12.2015

MIOMI–Talente regional

Die vielfältigen Einflüsse von Mikroorganismen auf Menschen sind aufgrund der mikroskopisch kleinen Größe wenigen bewusst.

Das Projekt MIOMI ermöglicht Jugendlichen von der Volkschule bis zur Matura in der Region südlichstes Burgenland diese Einflüsse altersgerecht durch spielerische bis forschende Hands-on Aktivitäten sichtbar und begreifbar zu machen. In Zusammenarbeit mit regionalen bis internationalen Unternehmen steht die Bearbeitung von interdisziplinären Experimenten und Fragestellungen in den Workshops im Mittelpunkt, die die vielfältigen Auswirkungen insbesondere durch die Anheftung von Mikroorganismen auf Oberflächen in Medizin und Industrie vermitteln.
Der wissenschaftliche Partner ist die FH Johanneum.

Dr. Andreas Reisner und sein Team entführten die SchülerInnen der 3. und 4.Klasse der NaturparkschuleSt.Martin an der Raab in zweitägigen Workshops in die wunderbare Welt der Mikroorganismen. Die Volksschulkinder erfuhren, dass die Mikroorganismen die häufigsten Kleinstlebewesen auf der Erde sind und ihnen wurde beim Experimentieren bewusst, welche vielfältigen Einflüsse diese auf uns Menschen haben.

Anhand von spannenden Experimenten erforschten die Kinder Bakterien und spielerisch lernten die kleinen Forscher zu mikroskopieren.

<<< zum Fotoalbum

<<<zur Homepage

Unternehmenspartner sind Belimed Ges.m.b.H., BioNanoNet GmbH., Lenzing Fibers GmbH., ProLehm und Frauwallner K.

Folgende Schulen nehmen am Projekt teil: VS Jennersdorf, VS St. Martin an der Raab, iNMS Jennersdorf, NMS Neuhaus am Klausenbach, BHAS Jennersdorf  und das BORG Jennersdorf.

Die Ziele des Projekts "MIOM" sind die Ziele die Entwicklung von altersadäquaten Hands-on Aktivitäten zur Erforschung von Mikroorganismen inklusive Unterrichtsmaterialien, die Zusammenstellung von schulspezifischen Workshops- Abhaltung von Workshops an den Schulen oder an der FH JOANNEUM, die Integration von Mentoring und Peer-Learning Aktivitäten zur Förderung des Interesses an wissenschaftlichen Fragestellungen und die nachhaltige Vernetzung von schulischen Bildungseinrichtungen und Projektpartnern.