Naturwissenschaftiche Mittelschule Horitschon

Die NMS Horitschon – die größte Mittelschule im Bezirk Oberpullendorf - ist ein Ort der Begegnung und der gegenseitigen Achtung, ein Ort des Dialogs und der Zusammenarbeit. Es wird auf die aktuellsten Unterrichtsmethoden und –materialien großer Wert gelegt.

Wir setzen unseren Fokus auf 

  • einen problem- und anwendungsorientierten Unterricht
  • selbstständiges und entdeckendes Lernen 
  • schülerzentriertes Lernen (Planarbeiten und flexible Differenzierung)
  • gezielte Interessens- und Begabungsförderung
     
Naturwissenschaftiche Mittelschule Horitschon
  • Facebook
24.04.2013

eLSA-Zertifizierung

Wir haben es geschafft – seit dem 24. April 2013 dürfen wir uns eLSA-Schule nennen!

eLSA – bedeutet „eLearning im Schulalltag" mit dem Ziel, dass alle Schülerinnen und Schüler einer eLSA-Schule in allen Unterrichtsfächern mit den digitalen Medien der heutigen Zeit, sowie mit Lernplattformen, Erfahrungen im Sinne von Blended Learning machen.

Zur Zertifizierungsfeier luden wir in „unsere kleine digitale Welt" ein. 

Wir freuten uns über den Besuch des Amtsführenden Präsidenten Mag. Dr. Gerhard RESCH, LSI HR Erwin DEUTSCH, BSI Mag. Dr. Reinhard Goger, FI Mag. Heinz ZITZ, den eLSA - Bundeskoordinator Walter Hermann, Direktorinnen der Sprengelschulen sowie viele interessierte DirektorInnen und KollegInnen.

Mit Bürgermeister Peter Heger, der es durch Verbesserung der IKT-Infrastruktur ermöglichte, bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, um den Herausforderungen des eLearnings  gerecht zu werden, konnte sich vor allem die eLSA-Kommission davon überzeugen, dass die 140 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrpersonen rund um Herrn Direktor Anton Reumann in „ihrer digitalen Welt“ schon weit gereist sind.

Die Vorstellung einiger eLearning-Projekte, wie z.B. das Projekt „So funktioniert das Internet", das Projekt „Energie verwenden – nicht verschwenden", das Projekt „Spaß mit Liszt" und das derzeit laufende Projekt „eKreativ" stand am Beginn der Feier, die dann in die digitalen Unterrichtseinheitenüberging.

Alle Kinder der 1. – 4. Klassen zeigten ihre digitalen Kompetenzen in allen Unterrichtsfächern.

Seit dem Schuljahr 2009/10, mit dem Start der Neuen Mittelschule, wird an der NMS Horitschon ab der 1. Klasse Informatik als Pflichtgegenstand unterrichtet, wo die SchülerInnen den Umgang mit den neuen Medien kennenlernen und vorbereitet werden für die Anwendung von Computerprogrammen bis hin zur didaktisch sinnvollen, altersadäquaten und verantwortungsvollen Internetrecherche sowie die Verwendung von Lernplattformen. Das Arbeiten und Lernen auf der Lernplattform LMS und das Kommunizieren in der Schulgemeinschaft über Internet sind für die Kinder mittlerweile zum alltäglichen Gebrauch geworden.

eLearning sehen die LehrerInnen dabei nicht als Selbstzweck, sondern als zentrales Element in einerzukunftsorientierten Qualitätsentwicklung der NMS Horitschon.

Nach den Besuchen in den Klassen mit den digitalen Unterrichtseinheiten folgte der feierliche Abschluss durch die Verleihung des eLSA-Zertifikates, das die NMS Horitschon an der Spitze mit der eLearning- und eLSA-Koordinatorin SRin Paula Reumann mit Freude und Stolz entgegennahm.

Doch wir legen die Hände bestimmt nicht in den Schoß, sondern wir werden das lebenslange Lernenauch in Bezug auf die neuen Technologien und Methoden sicher fortsetzen und durch einen zeitgemäßen Unterricht die jungen Menschen zu einer „gesunden“ Kritikfähigkeit gegenüber den Neuen Medien erziehen.

Die NMS Horitschon  „reist" also weiter in ihrer digitalen Welt!

Auf Wiedersehen im Netz!