Naturparkcluster Lockenhaus/Bernstein

Mit Beginn des Schuljahres 2018/19 startet der Pflichtschulcluster, bestehend aus der NMS Lockenhaus, NMS Bernstein, der VS Lockenhaus sowie der VS Bernstein.

Eine Clusterbildung bringt folgende Vorteile:

  • Zur Clusterleiterin gibt es an jedem Standort eine Standortleiterin.
  • Durch Bündelung der Kräfte und Ressourcen entstehen neue Wege in Hinblick auf Angebotsbreite und Vielfalt.
  • Gemeinsame Entwicklung von Schwerpunktsetzungen
  • Verbessertes Übergangsmanagement  an den Nahtstellen der involvierten Schulen
  • Gemäß § 26c Abs. 3Z2 und Abs.6 stehen dem Cluster aus den Clusterressourcen Sekretariatspersonal zu.
  • Die Schulen des Clusters bleiben nur im Außenverhältnis eigenständig erhalten. Im Innenverhältnis werden die Schulen als eine geführt, d.h. die SchülerInnenzahl gilt für den Cluster und nicht für den einzelnen Standort
  • PädagogInnen können an mehreren Standorten optimal eingesetzt werden.
  • Pädagogische Projekte, Fördermaßnahmen und Ganztagsangebote können im Cluster standortübergreifend organisiert werden.

www.naturparkcluster.at

Naturparkcluster Lockenhaus/Bernstein
02.05.2013

Mädchenwerkstatt

Die MädchenWerkstatt wurde im Auftrag des Arbeitsmarktservice Burgenland, in Zusammenarbeit mit den BerufsInfoZentren und dem Verein SUNWORK durchgeführt.

Das praxisorientierte Workshop-Angebot unterstützte am 11.04.2013 die Mädchen der 3. und 4.NMS Bernstein in ihrer Berufsorientierungsphase. Der Schnupperworkshop stellt einen praktischen Bezug zu technisch-handwerklichen Berufen her, ermutigt technisch-handwerklichen Fähigkeiten spielerisch und ohne Stress auszuloten und bietet eine erste Begegnung mit technisch-handwerklichen Tätigkeiten und Abläufen. Die Schülerinnen waren eifrig und engagiert bei der Sache!
Die Landesgeschäftsführerin des AMS Burgenland Frau Maga Sengstbratl und der für die Berufsinformationszentren zuständige Abteilungsleiter Herr Mag. Bencsics statteten der den Mädchen der NMS Bernstein einen Besuch ab und zeigten sich von dem Geschehen ebenfalls sehr angetan.
Die NMS Bernstein bedankt sich recht herzlich bei Herrn Günter Granitz für die Kontaktaufnahme und Organisation dieses gelungenen Tages.