Volksschule Eberau

Zweiklassige Volksschule

Volksschule Eberau
08.07.2021

Wandertag zu „100 Jahre Burgenland“

Das Projekt „100 Jahre Burgenland“ nahmen die Kinder und Lehrer*innen der Volksschule Eberau zum Anlass sich auf die Spuren der
Vergangenheit in ihrer unmittelbaren Umgebung zu machen. Daher wurde am 23.6.2021 ein Wandertag nach Bildein durchgeführt, bei welchem die
Schüler*innen mehr über unsere Grenzregion erfuhren. Beim Besuch des Wachturms, der sich auf dem Grenzerfahrungsweg befindet, und früher den Soldaten gedient hatte, konnten die Kinder sich in die Zeit des Eisernen Vorhangs zurückversetzen lassen. Herr Direktor Helmut Dunst erzählte dazu einige, für die Kinder sehr interessante Geschichten, aus der damaligen Zeit. Nach einem Abstecher zum Pinkastrand, um an diesem besonders heißen Tag eine kleine Abkühlung zu finden, und einer guten Jause an der Station „Spiel ohne Grenzen“ mit einer schwimmenden Brücke über die Lacke mitten im Ortsgebiet, ging es weiter zum Geschichtenhaus. Im Geschichtenhaus wird die wechselvolle Geschichte der alten Grenzregion und ihrer Bewohner*innen dargestellt. Die Schüler*innen zeigten sich sehr interessiert, ob der vielen Alltagsgegenstände und Geschichte von früheren Zeiten.
Zum Abschluss eines sehr schönen, aber auch sehr informativen Wandertages, erhielten die Schüler*innen der VS Eberau ein Eis beim Bildeiner Konditor Erich Lendl. Es hat natürlich allen herrlich geschmeckt.
Dank gilt an dieser Stelle dem Feuerwehrmann Rainer Kalman (Eberau) und dem Feuerwehrkommandanten Emmerich Zax (Bildein), die uns an
diesem heißen Sommertag den Rückweg zu Fuß zur Schule erspart haben und die Schüler*innen und den Lehrkörper mit den Feuerwehrautos nach Eberau gebracht haben. Vielen herzlichen Dank! Abgesehen von den vielen Eindrücken des Wandertages, wird den Kindern sicherlich diese Fahrt mit dem Feuerwehrauto in Erinnerung bleiben!