Volksschule Markt Allhau

Innovative Schwerpunktschule der Pädagogischen Hochschule Burgenland und Österreichische Umweltzeichenschule.

Gemeinsam mit den Volksschulen Jabing, Unterschützen und Stadtschlaining betreiben Schul- und Unterrichtsentwicklung begleitet von der Pädagogischen Hochschule Burgenland.

Im Schuljahr 2020/2021 gibt es in der Volksschule Markt Allhau drei Klassen, die 1. Klasse besuchen Kinder der 1. und 2. Schulstufe gemeinsam.

Wir bieten eine schulische Tagesbetreuung an, die bereits von mehr als der Hälfte der Kinder in Anspruch genommen wird. Am Vormittag findet der Unterricht statt, danach wechseln die Kinder in den Betreuungsteil, der freiwillig besucht werden kann. Zu Mittag wird ein ausgewogenes kindgerechtes Mittagessen serviert. Am Nachmittag werden die Kinder in der Lernwerkstatt von Lehrerinnen und in der Freizeit von unserer Freizeitpädagogin professionell betreut.

Volksschule Markt Allhau
02.07.2021

Preisverleihung „100 Jahre Burgendlandungarn“ – Kreativwettbewerb

Anlässlich des 100. Geburtstages des Burgenlandes organisierte der Burgenländisch-Ungarische Kulturverein einen Kreativwettbewerb. Das Motto lautete: „100 Jahre Burgenlandungarn“. Beim Kreativwettbewerb, bei dem insgesamt 137 Schülerinnen und Schüler aus acht burgenländischen Bildungseinrichtungen teilnahmen, war die VS Markt Allhau  mit 13 Kindern vertreten. Im Ungarischunterricht beschäftigten sie sich mit den Themen „Erzählkultur des Burgenlandes, Unterwarter Volksmärchen“ und  „Burgenländisch-Ungarische Dichtung - Hajnal Anna „ A náthás medve“ , wozu die begabten SchülerInnen wahre Kunstwerke schufen. Die Ergebnisse waren beeindruckende Zeichnungen, Plakate in denen die Teilnehmer die ungarischen Bräuche, Traditionen, Siedlungen, Märchen und Geschichten thematisiert wurden. In der Kategorie mit deutscher Muttersprache schlugen sich folgende Schülerinnen und Schüler hervorragend:

  • 1. Platz  Rehberger Maya (1. Klasse)
  • 2. Platz  Rehberger Jara   (1. Klasse)
  • 2. Platz Peter Binder (2. Klasse)
  • 2. Platz Prettner Elina (3. Klasse)
  • 2. Platz Hagenauer Tara  (4. Klasse)

In der Kategorie mit ungarischer Muttersprache erreichten:

  • 1.Platz Tóth Markus (3. Klasse)
  • 2.Platz Molnár Lilly  (4. Klasse)

Als Zeichen der Anerkennung ihrer Leistung bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde und wertvolle Buchpreise, die der weiteren Förderung ihrer ungarischen Sprachkenntnisse dienen. Die Bestplatzierten erhielten darüber hinaus ein weiteres Präsent.

Herzliche Gratulation an die kleinen Künstler!