Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof

Die VS Parndorf ist eine zweisprachige – hoch organisierte Gütesiegelschule in der den Kindern neben Kroatisch als Zweitsprache auch Englisch als Fremdsprache vermittelt wird. Ab einer bestimmten Gruppengröße wird auch Muttersprachlicher Unterricht z.B.: derzeit in Türkisch angeboten. Im Schuljahr 2020/2021 werden an unserer Schule 14 Klassen und 6 Nachmittagsbetreuungsgruppen geführt. 18 Stammschul- lehrerInnen, 6 Nachmittags- pädagoginnen, 6 VerwendungsschullehrerInnen und 4 Schulwarte/-innen kümmern sich in professioneller und liebevoller Art und Weise um das pädagogische und  menschliche Wohl unserer 226 Schüler/-innen. Alle PädagogInnen bemühen sich durch eine vorbereitete Lernumgebung den individuellen Entwicklungsstand der SchülerInnen zu kennen und zu fördern.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

OŠ Pandrof je dvojezična i visoko organizirana škola i je jedina dvojezična škola, ka od sebe more reći da je kompetencijski centar za otpodnevno podvaranje dice. Našu školu pohadjaju 226 dice. Imamo 14 razredov i šest grup otpodnevnoga podvaranja. 18 stalnih, 6 pri otpodnevnom podvaranju i 6 upotribljavljenih učiteljev/učiteljic i četiri školski čuvari se profesijonalno i ljubezno brine / skrbi za dobrobit i školovajne naše dice. Jur 2008. se je OŠ Pandrof (geslo: jedan s drugim - ne polag drugoga - ne suprot drugoga) naticala za kvalitetni pečat "Centar za kvalitativno otpodnevno podvaranje dice".

Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof
09.03.2021

Kreativ durch den Winter mit MaMaCo

Corona und die Vorweihnachtszeit

In diesem Jahr erstrahlte unser Adventfenster unter dem Motto „Tiere in der Winterlandschaft“. Leider mussten wir heuer auf die feierliche Eröffnung des Fensters verzichten. Dennoch lachten die Kinder- und Erwachsenenherzen, wenn sie das schön dekorierte Adventfenster von draußen bestaunen konnten.

Noch in der letzten Woche des Lockdowns wurde mit den Kindern, welche die Schule und Nachmittagsbetreuung besuchten, der Christbaum in der Aula geschmückt und Adventkränze für die Gruppen gebunden. Wir durften zwar nicht selbst musizieren und singen, auch auf das gemeinsame Backen von Weihnachtskeksen mussten wir verzichten, dennoch konnten wir uns mit Adventgeschichten und Weihnachtsliedern aus dem CD-Recorder auf Weihnachten einstimmen.

Kreativ durch den Winter

Der Winter meinte es gut mit uns – es schneite öfters und der Schnee blieb auch einige Zeit liegen. So konnten wir länger den Schnee genießen: ob bei einer Schneeballschlacht, beim Runterflitzen von unserem Schneeberg oder einfach beim Herumtoben im Schnee. Einige Kinder waren sehr fantasiereich und versuchten sich als Snowboarder. Auch schöne Schneeengel und Schneemänner sind entstanden.  Die Kinder der Märchen- und Sonnengruppe, konnten unseren Apfelbaum, der uns im Herbst so leckere Äpfel schenkte, beobachten. Jetzt, im Winter, ist er eine heiß begehrte Nahrungsquelle für die Vögel, die die übriggebliebenen Äpfel jetzt verspeisen.

Eiswelten

Die Kinder der Froschkönig – und Regenbogenbogengruppe nutzten die kalten Tage und starteten das Projekt „Eiswelten“. Eifrig befüllten wir unsere Luftballons mit Wasser, Farbe und Glitzer. Anschließend ließen wir unsere prall gefüllten Ballons in eisiger Kälte gefrieren. Nach einigen Tagen bestaunten wir das Ergebnis. Zu beobachten wie Kälte das Gewicht und die Oberfläche der Ballons verändert war eine spannende Erfahrung für unsere Kinder. Es entstanden wunderschöne in bunten Farben glitzernde Eiskugeln.

Lustige Fantasiemonster aus der Bambigruppe

Wenn das Wetter mal nicht so schön ist und in Zeiten wie diesen uns nicht allzuviele Möglichkeiten bleiben, na dann  lassen wir uns eben neue Sachen einfallen! Die Kids der Bambigruppe durften heute beim Kneten lustiger Fantasiemonster ihrer Kreativität freien Lauf lassen! Egal welche Farben und Formen, die Kinder konnten selbst entscheiden wie ihr kleines Monsterchen aussehen durfte und sogar Füße, Hände, Augen oder Kopfbedeckungen durften bei einigen nicht fehlen! Das sah wirklich lustig aus! Die Kinder hatten jede Menge Spaß und natürlich musste jede Figur fotografiert werden! Es wurden sogar witzige Namen vergeben und teils lustige Hintergrundgeschichten zu den einzelnen Monstern erzählt. Durch das Kneten und Formen der Figuren wird spielerisch die Feinmotorik der Kinder gefördert und die Kreativität sowie Fantasie angeregt! Da die Kinder so viel Spaß dabei hatten, kann man durch verschiedene Themen solch eine Aktivität immer wieder neugestalten und Abwechslung in den Nachmittag bringen. Seid gespannt, welch lustige Figuren aus der Bambigruppe noch entstehen werden!

Wir holen uns den Winter in die Stube

Die Nemos und Bambis genießen den Winter in vollen Zügen. Dick eingepackt toben wir im Schnee, formen lustige Schneefiguren und gehen auf winterliche Entdeckungsreise. Wir betrachten und erkunden den Schnee gemeinsam und entdecken, dass Schnee aus einzelnen Kristallen besteht. Im Gruppenraum gestalten wir Schneekristalle aus Papier und bringen diese zum Glitzern.  Nicht nur unsere Schneekristalle glitzern in der Gruppe, sondern auch unsere lustigen Schneemänner sorgen für winterliche Stimmung. Die verschiedensten Techniken zum Thema Schneekristalle durften die Nemos und Bambis erproben. Großes Interesse hatten die Kinder am Bauen eines Kristallkreisels. Sie waren begeistert am kreativen Gestalten des Kreisels und zeigten viel Wissen und Interesse an dem Zusammenbau. Sie sind sehr stolz auf ihre Arbeit und haben ihren eigenen Kreisel jeden Tag in Benutz. Sie haben große Freude am Experimentieren mit dem Kreisel und werden von Tag zu Tag geschickter im Umgang damit, die Kreativität die sie in die verschiedenen  Spielvarianten bringen ist eine Freude.

Limbo dance

Bewegung ist uns sehr wichtig, vor allem als Ausgleich zum vielen Sitzen im Unterricht. Da die jetzigen Bestimmungen leider keinen Turnunterricht erlauben, ebenso Laufen und Ballspiele jeglicher Art, müssen wir kreativ sein und Möglichkeiten finden, um uns doch zu bewegen. Im Garten finden wir einen langen Stock und sofort fällt uns ein lustiges Spiel damit ein: Limbo dance! Das geht auch ohne Musik. Zwei Kinder halten den Stock, ungefähr in Hals-Höhe, nun versuchen alle anderen Kinder drunter durchzugehen ohne sich zu ducken und den Stock zu berühren. Das geht nur, indem man sich nach hinten beugt… ganz schön schwierig! Nachdem jeder an der Reihe war, wird der Stock etwas tiefer gehalten… huch!