17.06.2024

Unser Besuch der Hunyadi Volksschule (Sopron)

Verantwortlich für den Inhalt: VS Eisenstadt

Wir besuchten zum zweiten Mal die SchülerInnen der Partnerschule Sopron, die wöchentlich 6 Stunden Deutsch lernen.

Am Treffen nahmen Schulleiterin Charlotte Tóth-Kanyak, Klassenlehrerin Doris Sailer und Lehrerin Sabine Pöltzelbauer teil.

Der Direktor der Partnerschule Balázs Raffai, die organisierende Kollegin Zita Juhászné Molnár, die Leiterin der Spracharbeitsgemeinschaft Mária Láng Magyarné, die Klassenlehrerin Mónika Kisné Maráz und die SchülerInnen der 3. Klasse begrüßten uns.

Die SchülerInnen bereiteten zwei „Fertő-part“ Geschichten vor, die wir im großen Saal der evangelischen Kirche präsentiert bekommen haben. Danach fuhren wir gemeinsam mit dem Zug „DOTTO“ von der Schule in die Innenstadt. Dort sangen sie gemeinsam und nahmen an einem Quizspiel teil.

Nach der Stadttour kehrten wir zur Schule zurück und die Kinder konnten die Schriftstellerin Zsuzsanna Ábrahám treffen, die das dreisprachige Märchen „Fertő-part“ schrieb. Die Autorin schenkte letztes Jahr jeder Schülerin und jedem Schüler ein Buch.

Die SchülerInnen der Partnerschule verteilten ein selbstgebasteltes Geschenk an unsere Schüler. Natürlich hatten wir ebenfalls eine Überraschung parat. Die Kinder bekamen Zeitungen auf Deutsch und Ungarisch, Zeichnungen und ein paar Süßigkeiten.

Persönlich möchten wir uns beim Ungarischen Kulturverein, den Herausgebern der Kleinen Zeitung und der Zeitung des Roten Kreuzes bedanken, die zu den Geschenken der SchülerInnen beigetragen haben.