10.06.2024

Ein Tag auf dem Bauernhof

Verantwortlich für den Inhalt: Marina Kulovits

Ein Tag am Bauernhof

 

Mit offenen Stalltüren begrüßte uns Familie Tallian aus Weiden bei Rechnitz auf ihrem Bauernhof.

Am 24.5. durften wir unseren benachbarten Schweinebetrieb besuchen und erhielten einen Einblick in das Leben und die Arbeit auf einem Bauernhof. Unsere Reise begann bei den Allerkeinsten. Mucksmäuschenstill betraten wir den ersten Stall mit vielen kleinen Ferkelchen und ihren Müttern. Die Mutigen unter uns durften sie streicheln oder sogar hochheben. Wir konnten beobachten, wie die Kleinen bei ihrer Mutter tranken und erfuhren, wie viele Junge ein Schwein bekommen kann. Im nächsten Stall konnten wir schon etwas größere Ferkel sehen, die nicht mehr bei ihren Müttern waren. Aber auch die ausgewachsenen Schweine waren aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts sehr spannend für uns. Wir erfuhren, dass ein Schwein ungefähr ein halbes Jahr auf dem Bauernhof bleibt, bevor es dann mit ungefähr 130kg Gewicht abgeholt wird.

 

Danach lernten wir etwas über das Futter der Tiere. In großen Holzkisten lagerte der sogenannte Schrot, der für die kleinen Schweinchen anders angemischt wird, als für die größeren. Uns wurden untererschiedliche Silos und Schrotmaschinen gezeigt, aber auch der große Fuhrpark der Familie war ein wahres Highlight. Von Traktoren über den Mähdrescher zu Anhängern und noch vielen anderen Geräten gab es alles, was ein Bauernherz höher schlagen lässt. Zum Schluss durften wir uns noch alle auf der hauseigenen Brückenwage wiegen – und so viel sei gesagt – alle Schulkinder zusammen wiegen so viel wie sechs Schweine.

Nach dem Rundgang erwartete uns eine köstliche Jause mit Semmeln, Getränken, Kuchen und einem leckeren Eis.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Familie Tallian für diesen schönen und lehrreichen Vormittag.