19.12.2022

„Alles Neu“ war das Motto am Tag der offenen Tür in der Mittelschule Oberpullendorf.

Verantwortlich für den Inhalt: MS Oberpullendorf

Viele Mädchen und Buben aus den Sprengelvolksschulen nutzten die Gelegenheit, um mit ihren Eltern einen modernen Schulbau zu entdecken. Sie konnten sich ein Bild machen vom breiten Bildungsangebot und den Besonderheiten des Schulalltags.

Den jungen Besucherinnen und Besuchern standen alle Türen offen und die LehrerInnen beantworteten gerne Fragen rund um den Schulbetrieb.
Im neuen Physiksaal wurden Experimente zur Wärmelehre gezeigt. Besonders beeindruckend war der Versuch, auf der Handfläche Feuer zu entzünden ohne sich dabei zu verbrennen!
Im neuen Coding- und Robotik-Raum folgten die Spielzeugroboter der Hand oder sie kehrten um, sobald ihnen eine schwarze Linie den Weg versperrte. Schere, Stein, Papier konnte dort digital gespielt werden.
Im neuen Computerraum wurden viele Apps und diverse Programme ausprobiert – unter Anleitung der Mittelschüler, die als Buddies fungierten, war das besonders interessant.
Der neue Speisesaal präsentierte sich als jener Ort, an dem das Mittagessen bestimmt gut schmeckt. In den Räumen der Tagesbetreuung gab es genauere Infos zu den Schwerpunkten der Schule.
In der neuen Schulküche wurden den Besuchern Butterbrote serviert. Diese schmeckten besser als Zuhause und vermittelten allen einen weiteren Schwerpunkt: die gesunde Schule wird an der MS Oberpullendorf zeitnah umgesetzt.
In den neuen Werkräumen wurden Weihnachtssackerl gefaltet – kleine Give-Aways bildeten deren Inhalt und freuten die Mädchen und Buben.
Gesundheit und Bewegung gehen Hand in Hand. Deshalb konnte man sich im großen Turnsaal beim Piratenspiel so richtig austoben. In dieser Halle fordert ein ausgebildeter Fußballtrainer die Mädchen im Freigegenstand Mädchenfußball.

Für die Besucher und die engagierten Mittelschüler war der Tag der offenen Tür eine gute Gelegenheit, sich auszutauschen.