06.07.2022

Auf Wiedersehen und alles Gute

Verantwortlich für den Inhalt: Mittelschule Oberpullendorf

Mit einem bunten Programm verabschiedeten sich die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen von den Lehrern und „ihrer Schule“. Zahlreiche Eltern und Verwandte genossen einen netten Abend im Festsaal der Schule.

Zuerst stellten sich die Schüler in Kurzgedichten dem interessierten Publikum vor. Dann wurden jene Events reflektiert, die die vier Schuljahre – trotz Corona – so angenehm machten. Auf den Bildern konnten die Gäste die Entwicklung von kleinen Schulkindern, die mit Anspannung in die erste Klasse einsteigen zu jungen Erwachsenen mit konkreten Zukunftsplänen, verfolgen. Die Klassensprecher führten gekonnt durch das Programm. Besonderen Applaus erhielten zwei Musiker: Elena bewies ihr Talent am Saxophon und David begeisterte mit seinen Darbietungen am Klavier. Er präsentierte ein Potpourri bekannter Melodien aus vielen Musikrichtungen und erntete entsprechenden Applaus.

Direktor Magedler wünschte den Schülerinnen und Schülern für die Zukunft alles Gute und zeichnete in seiner Ansprache das Bild einer Brücke, die von Fließ, Ausdauer, Engagement und sozialer Kompetenz als Mörtel zusammengehalten wird und über die der Weg in die Zukunft führt. Die Schüler überreichten ihren Lehrern als Dankeschön kleine Präsente und verabschiedeten sich im großen Finale mit einem selbst getexteten Lied.

Im Anschluss an die Feier lud der Elternverein zu einem Buffet. In lockerer Atmosphäre wurde bis spät in den Abend über die schöne Zeit an der Mittelschule Oberpullendorf philosophiert.