21.11.2023

Einblick in die Welt der Pflegeberufe: Verantwortung, Hingabe und Herausforderungen

Odgovoran za sadržaj: MS Oberpullendorf

In einer informativen Veranstaltung wurden die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Mittelschule Oberpullendorf mit dem Thema Pflegeberufe konfrontiert. Diplomierte Krankenpfleger gaben den Schülern einen umfassenden Einblick. Der Vortrag beleuchtete sowohl die Sonnen- als auch die Schattenseiten dieses verantwortungsvollen Berufsfelds.

Die Experten boten den Jugendlichen wertvolle Einblicke in die Welt der Pflege. Dabei wurden nicht nur die positiven Aspekte, sondern auch die Herausforderungen dieses Berufes hervorgehoben. Ein zentraler Punkt des Vortrages war die Bedeutung des Helfens und Unterstützens als essentiellen Teil der Pflegeberufe.

Die Referenten gingen detailliert auf die Ausbildungsmöglichkeiten ein und erklärten, dass der Pflegeberuf nicht nur eine fachliche, sondern auch eine persönliche Entwicklung mit sich bringt. Das Arbeitsumfeld wurde sowohl in seinen Vorzügen als auch in seinen möglichen Schwierigkeiten beleuchtet.

Ein weiterer Fokus lag auf den Dienstzeiten, die in der Pflege oft flexibel gestaltet sind. Die Schüler erfuhren, dass dies ein Aspekt ist, der den Pflegeberuf sowohl herausfordernd als auch besonders macht. Positive Seiten wie die Möglichkeit, direkt etwas für andere Menschen tun zu können, wurden dabei genauso betont wie die realen Belastungen, die dieser Job mit sich bringen kann.

Um die Theorie mit der Praxis zu verknüpfen, brachten die Vortragenden Anschauungsmaterial mit. Den Schülern wurde anhand eines Modells gezeigt, wie Blutabnahmen durchgeführt werden. Besonders spannend war der Versuch, am Modell selbst eine Kanüle zu setzen. Die Desinfektion der Hände wurde auch geübt. Dabei konnten die Teilnehmer über eine Fluoreszenzlösung die Wirksamkeit der Maßnahmen überprüfen.

Der Vortrag erzeugte einen tiefen Respekt für die Menschen, die sich täglich um das Wohl anderer kümmern. Die Schüler sind jetzt besser informiert und vielleicht wird sich der eine oder die andere in Zukunft doch mit dem Pflegeberuf auseinandersetzen.