News

Volksschule Nickelsdorf

Lebendiger Unterricht nach zeitgemäßen Erfordernissen ist die Grundlage nach der in der Volksschule Nickelsdorf Lehrstoff unterrichtet und Werte vermittelt werden. Wir setzen alles daran, die uns anvertrauten Kinder zu mündigen und verantwortungsbewussten Menschen heranzubilden, die ihren Platz in der Gesellschaft selbstbewusst einnehmen können.  Das Schulgebäude wurde im Jahre 1965 erbaut und im Sommer 2015 wurden wichtige Sanierungsmaßnahmen gesetzt. Im Schulhof gibt es viele Spielgeräte, eine Sitzarena und einen Hartplatz für Speedtennis und Basketball. In der Pergola, unserer Freiluftklasse, findet Unterricht im Freien statt und das Baumhaus lädt ein zum Spielen und Entspannen.

Für die Nachmittagsbetreuung wurde im Herbst 2011 ein großer, heller Aufenthaltsraum mit Küche, Bad und WC, Zugang zur Garderobe und in den Garten fertig gestellt. Es ist eine helle, freundliche Oase mit bunten Möbeln und Kuschelecke geworden, in der sich die Kinder sehr wohlfühlen.

Am September 2018 wurde der neue Turnsaal in Betrieb genommen, der einen zeitgemäßen und modernen Turnunterricht garantiert.

 

aktuelle Schuldaten:

* vierklassige Volksschule mit insgesamt 56 SchülerInnen

* Unverbindliche Übung Ungarisch

* Unverbindliche Übung Muttersprachlicher Unterricht Slowakisch

* Unverbindliche Übung "Darstellendes Spiel"

* Unverbindliche Übung "Interessens- und Begabungsförderung"

* Zusatzunterricht "Deutsch als Zweitsprache"

* Legastheniebetreuung

* enge Zusammenarbeit mit der Musikschule Kittsee / Nickelsdorf

* Projekttage: Naturtage

* Musikprojekt "Willkommen hier im Rhythmusland" in der 4. Schulstufe

* Lesenacht 3. Schulstufe

* Projekttage 4. Schulstufe

 

 

 

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
12.04.2019

"Busschule" 3. und 4. Klasse

Am Dienstag, den 9. April 2019 durften die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse die “Busschule”, eine Aktion des Kurotoriums für Verkehrssicherheit, besuchen.

Die “Busschule” lehrt den Schülerinnen und Schülern das richtige Verhalten im Bus und an der Haltestelle. Es wurden Gefahrenpunkte, die sich im Bereich der Haltesstelle sowie bei der Busbenutzung ergeben können, zuerst im Turnsaal mittels spielerischer Übungen und anhand praktischer Beispiele vermittelt. Danach ging es an die praktische Übung mit einer kurzen Busfahrt.

Die Kinder hatten einige “Aha-Momente” und natürlich auch Spaß mit den beiden Handpuppen Maxl und Julia.