News

Landesschulrat für Burgenland

Der Landesschulrat für Burgenland ist zuständig für alle Schulen des Burgenlandes mit Öffentlichkeitsrecht.

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
07.11.2018

Burgenlands beste Ferienbetreuung ausgezeichnet

LRin Dunst: "Projekte leisten wesentlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie"

Die der Verein „Zukunft Schlaining“, die Stadtgemeinde Mattersburg und die Gemeinde Tadten sind die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs „Burgenlands beste Ferienbetreuung". Mit diesem Preis wird das Engagement von burgenländischen Vereinen und Gemeinden bei der Kinderbetreuung gewürdigt. Den ersten Preis erhielt der Verein „Zukunft Schlaining“ (Preisgeld 1.500 Euro) für die Projekte „Lernferien und „Walderlebniscamp“. Mit dem zweiten Platz ausgezeichnet wurde die Statdgemeinde Mattersburg (Preisgeld 1.000 Euro) für die Sommerferienbetreuung an der VS Mattersburg unter dem Motto „Unser kunterbuntes Ferienboot", dritter Preisträger ist Gemeinde Tadten (Preisgeld 500 Euro); diese bot eine Ferienbetreuung an der örtlichen Volksschule an. „Durch diesen Wettbewerb möchten wir einen weiteren Anreiz schaffen, Projekte durchzuführen und uns gleichzeitig für das Engagement von burgenländischen Gemeinden und Vereinen gebührend bedanken, die mit ihren Betreuungsangeboten in den Ferienmonaten einen wesentlichen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf leisten“, so Familienlandesrätin Verena Dunst im Rahmen der Preisverleihung heute, Mittwoch, im Landhaus in Eisenstadt. 2018 wurden über 60 Ferienbetreuungsaktionen von Gemeinden oder Vereinen organisiert und vom Familienreferat zum Teil mitfinanziert. Die Ferienbetreuungsförderung wurde 2014 auf Initiative von Familienlandesrätin Verena Dunst ins Leben gerufen.
Stadtschlaining: Siegerprojekte „Lernferien“ und „Walderlebniscamp“
Der erste Preisträger, der Verein „Zukunft Schlaining“ und die Gemeinde Stadtschlaining, konnte die Fachjury des Familienreferats Burgenland mit den Projekten „Lernferien Stadtschlaining“ und dem „Walderlebniscamp“ überzeugen.

Bei den Lernferien für Kinder von sieben bis zwölf Jahren – mit den Schwerpunkten Deutsch, Mathematik, Lesen und Schreiben – stand das spielerische Lernen im Mittelpunkt. Nebenbei lernten die Kinder auch die Burg Schlaining kennen. Zehn Kinder nahmen an der einwöchigen Veranstaltung teil.

Im Mittelpunkt des bunt gestalteten einwöchigen Walderlebniscamps stand das gemeinsame Erleben. So musste beim Aufbau des Camps in Eigenregie selbst angepackt werden. Auch gemeinsame Ausflüge in den Klettergarten Mönichkirchen, auf den Schwaig, zur Therme Loipersdorf und auf die Burg Schlaining inklusive Nachtwanderung mit Übernachtung trugen dazu bei, das Gemeinsame in den Vordergrund zu rücken. 64 Kinder hatten in dieser Woche viel Spaß.

Zweiter Preisträger Stadtgemeinde Mattersburg
Unter dem Motto „Unser kunterbuntes Ferienboot“ bot die Volksschule Mattersburg eine vierwöchige Ferienbetreuung an. Zu den Highlights zählten Kreativworkshops, Koch- und Backworkshops, Ausflüge sowie Sport- und Bewegungstage, wobei jede Ferienwoche unter einem anderen Thema stand („Schiff ahoi“, „Achtung – Piraten“, Wir entdecken die Unterwelt“ und „Land/Ferien in Sicht“). Über 80 Kinder wurden von diplomierten Sozialpädagoginnen und Diplompädagoginnen sowie Helferinnen und Helfern betreut.

Die Stadtgemeinde Mattersburg bietet seit vielen Jahren im Sommer eine durchgängige Ferienbetreuung für Kindergarten- und Volksschulkinder an.

Dritter Preis an die Gemeinde Tadten
Eine vierwöchige Ferienbetreuung bot die Gemeinde Tadten in diesem Sommer in der Volkschule Tadten an. Zum abwechslungsreichen Programm zählten ein Besuch einer Schafzucht, viel Bewegung beim Wandern, aber auch an Spiel- und Sportplätzen, ein Ausflug in den Tierpark Pamhagen sowie viel Spiel und Spaß beim kreativen Arbeiten, Backen und Musizieren. Auch ein Kinonachmittag stand am Programm. 31 Kinder, 25 aus Tadten und sechs aus Wallern, nahmen teil.

Betreuung durch pädagogisch geschulte Personen
Die im Juni 2014 beschlossene Betreuungsrichtlinie sieht die Förderung von Gemeinden, Vereinen oder Organisationen, die eine Ferienbetreuung im Burgenland anbieten, durch das Land vor. Voraussetzungen: eine Betreuungsaktion an mindestens vier aufeinander folgenden Arbeitstagen, Betreuung von Kindern von 3 bis 13 Jahren in einer Gruppe von mindestens fünf bis maximal 25 Kindern von 8 bis 15 Uhr durch pädagogisch geschulte Personen sowie ein Hauptwohnsitz im Burgenland. Die Förderung beträgt höchstens 350 Euro pro vier Tage und höchstens 450 Euro bei einer gemeindeübergreifenden Ferienaktion.

Rückfragen an:
Amt der Burgenländischen Landesregierung
Referat Familie
E-Mail: post.a7-familie@bgld.gv.at



Bildtext Wettbewerb „Beste Ferienbetreuung“ Gruppenfoto Preisträger_1: VertreterInnen der Preisträger Bürgermeister Willibald Goldenits, Tadten (l.), LAbg. Bürgermeisterin Ingrid Salamon, Mattersburg, (2. v. r.) und Werner Glösl, Verein „Zukunft Schlaining“ (r.), mit Familienlandesrätin Verena Dunst und Kindern
Bildtext Wettbewerb „Beste Ferienbetreuung“ Gruppenfoto Preisträger_2 (v. l.): Mag.a Olivia Kaiser, Leiterin Referat Familie, Thomas Leeb und Viktoria Etl (beide Tadten), Familienlandesrätin Verena Dunst, Bürgermeister Willibald Goldenits, Tadten, Werner Glösl, Verein „Zukunft Schlaining“, Stadträtin Manuela Eberwein, Stadtschlaining, VL Dipl.-Päd. Thomas Levonyak, Verein „Zukunft Schlaining“, LAbg. Bürgermeisterin Ingrid Salamon, Mattersburg mit Beate Morawitz und Julia Gebhard (Ferienbetreuung VS Mattersburg)
Bildtext „Beste Ferienbetreuung“ 1. Platz: Siegerprojekte „Lernferien“ und „Walderlebniscamp“ Statdschlaining: Stadträtin Manuela Eberwein (5. v.l.), Werner Glösl (2. v. l.), VL Dipl.-Päd. Thomas Levonyak (3. v. l.) mit Familienlandesrätin Verena Dunst und weiteren Vertretern des Preisträgers
Bildtext „Beste Ferienbetreuung“ 2. Platz: Stadtgemeinde Mattersburg (v.l.): Beate Morawitz und Julia Gebhard (Ferienbetreuung VS Mattersburg) mit LAbg. Bürgermeisterin Ingrid Salamon, Familienlandesrätin Verena Dunst und Kindern
Bildtext Wettbewerb „Beste Ferienbetreuung“ 3. Platz: Gemeinden Tadten (v.l.):  Thomas Leeb und Viktoria Etl (Ferienbetreuung VS Tadten) mit Familienlandesrätin Verena Dunst, Bürgermeister Willibald Goldenits und Volksschuldirektorin Margit Binggl

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice