News

Landesschulrat für Burgenland

Der Landesschulrat für Burgenland ist zuständig für alle Schulen des Burgenlandes mit Öffentlichkeitsrecht.

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
14.11.2017

„24 Stunden Burgenland Extrem Tour 2018“

Am 26. Jänner 2018 startet die 7. Auflage der 24 Stunden Burgenland Extrem Tour, der mittlerweile größten Winterextrem-Wanderung Österreichs – mit einem zusätzlichen Startort exklusiv für Schülerinnen und Schüler ab 10 Jahre. Die Strecke führt über 25 Kilometer von Neusiedl am See nach Oggau. „Sich gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern für etwas vorzubereiten, dabei Grenzen kennenzulernen und Erfahrungen zu sammeln, sich als Team zu bewähren – das ist die Intension von ,School of Walk‘. Es geht um das Gemeinsame, um das Erleben und Wahrhaben. Schulen sind längst nicht mehr nur Orte der Wissensvermittlungen, sondern auch Sozial- und Lebensräume. Auch Gesundheitsförderung spielt zunehmend eine wichtige Rolle“, so  Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf die gemeinsam mit den Mit-Organisatoren von „24hBurgenlandExtrem“ Tobias Monte und Michael Oberhauser sowie dem Amtsführenden Präsidenten des Landesschulrates für Burgenland, Mag. Heinz Josef Zitz, sowie der Direktorin der NMS Rosental, Anna Karner, über Details zu „School of Walk“ an der NMS Rosental informierte.

„Für uns war und ist die 24 Stunden Burgenland extrem Tour zu keiner Zeit ein Wettkampf – nicht für die Erwachsenen und nicht für die Kinder. Unser Ziel ist, dass alle, die teilnehmen, ein Erfolgserlebnis haben. Dazu muss man nicht im Ziel ankommen. Es soll eine Grenzerfahrung werden. Dazu gehört auch der Mut aufzugeben“, erklärt Mit-Organisator Michael Oberhauser. Sich gemeinsam mit LehrerInnen für eine lange und weite Wanderung im Winter vorzubereiten, zu planen und durchzuführen, dabei Grenzen auszuloten und Erfahrungen zu sammeln, sich dabei als Team zu bewähren und Krisen gemeinsam zu meistern sei eine extreme Herausforderung. „Es ist schon ein Riesenerlebnis fünf, sechs sieben oder acht Stunden zu Fuß zu gehen“, erklärt Oberhauser, „natürlich werden wir auf die Schülerinnen und Schüler schauen – und sie werden gegenseitig auf sich schauen. Es wird viele Labestationen geben.“

Dutzende Schülerinnen und Schüler der NMS Rosental in Eisenstadt werden, begleitet von  Lehrerinnen und Lehrern, bei „School of Walk“ teilnehmen. „Mir geht es auch darum, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen zu forcieren. Wie wichtig Bewegung ist, zeigen ja bekanntlich die verschiedensten Studien. Und wenn sich Kinder und Jugendliche dabei auch noch in der Natur bzw. im Freien bewegen ist das nicht nur gesund, sondern auch die beste Schule fürs Leben“, so Eisenkopf. Zudem sei es wissenschaftlich erwiesen, dass Bewegung und Sport einen großen Einfluss auf die Lernleistung habe, ergänzt der Amtsführende LSR-Präsident Heinz Josef Zitz. „Deshalb passt dieser Event perfekt in unser Profil“.

School of Walk – Infos und Anmeldung
Alle Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu „School of Walk“ und zur 24 Stunden Burgenland extrem Tour 2018 gibt es auf www.24stundenburgenland.com/school-of-walk.html bzw. www.24stundenburgenland.at (Kontakt: +43 (0)664 4003211 oder Mail: extrem@24stundenburgenland.com).
Start von „School of Walk“ ist beim PANNONEUM – Wirtschafts- und Tourismusschulen Neusiedl am See am 26. Jänner 2018 um 10.30 Uhr, Ziel ist beim Gemeindeamt Oggau.
Die Streckendistanz beträgt 25 Kilometer.


Bildtext School of Walk: Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, Heinz Joseg Zitz, Amtsführender LSR-Präsident mit den Mit-Organisatoren Michael Oberhauser und Tobias Monte, NMS Rosental Direktorin Anna Karner und Schülerinnen und Schüler der NMS Rosental Eisenstadt
Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice