News

Volksschule Parndorf/Osnovna škola Pandrof

Die VS Parndorf ist eine zweisprachige – hoch organisierte Gütesiegelschule in der den Kindern neben Kroatisch als Zweitsprache auch Englisch als Fremdsprache vermittelt wird. Ab einer bestimmten Gruppengröße wird auch Muttersprachlicher Unterricht z.B.: derzeit in Türkisch angeboten. Im Schuljahr 2016/2017 werden an unserer Schule 13 Klassen und 5 Nachmittagsbetreuungsgruppen geführt. 18 Stammschul- lehrerInnen, 5 Nachmittags- pädagoginnen, 6 VerwendungsschullehrerInnen und 4 Schulwarte/-innen kümmern sich in professioneller und liebevoller Art und Weise um das pädagogische und  menschliche Wohl unserer 198 Schüler/-innen. Alle PädagogInnen bemühen sich durch eine vorbereitete Lernumgebung den individuellen Entwicklungsstand der SchülerInnen zu kennen und zu fördern.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

OŠ Pandrof je dvojezična i visoko organizirana škola i je jedina dvojezična škola, ka od sebe more reći da je kompetencijski centar za otpodnevno podvaranje dice. Našu školu pohadjaju 198 dice. Imamo 13 razredov i četire grupe otpodnevnoga podvaranja. 18 stalnih, 5 pri otpodnevnom podvaranju i 6 upotribljavljenih učiteljev/učiteljic i četiri školski čuvari se profesijonalno i ljubezno brine / skrbi za dobrobit i školovajne naše dice. Jur 2008. se je OŠ Pandrof (geslo: jedan s drugim - ne polag drugoga - ne suprot drugoga) naticala za kvalitetni pečat "Centar za kvalitativno otpodnevno podvaranje dice".

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
13.11.2017

Das „richtige Busfahren“

Am 29.10.2017 lernten die Kinder der 3.Klasse das „richtige Busfahren“. Natürlich fuhren die Kinder nicht selbst mit dem Bus, aber wenn sie eines Tages alleine mit dem Bus fahren müssen, sollten sie genau wissen, wie sie sich verhalten sollen. Zwei Polizistinnen der Polizeiinspektion Parndorf waren zu Gast in unserer Schule. Zuerst besprachen wir in der Klasse, wie man sich an einer Bushaltestelle und im Bus zu verhalten hat. Nach dem Theorieteil erfolgte anschließend das Gelernte in die Tat umzusetzen. Dabei übten die Kinder das Ein- sowie Aussteigen in einen Schülerbus.

Die Sicht des Busfahrers ist durch die Höhe des Busses eingeschränkt. Die Kinder durften einmal Busfahrer sein um zu überprüfen ob sie die Kinder sehen, wenn sie vorne vorbeigehen. Einige Kinder waren sehr erstaunt, weil sie niemanden sehen konnten. Dieser Vormittag war für alle Kinder sehr lehrreich.