News

iNMS/PTS Jennersdorf mit Expositur Neuhaus

NMS - Schwerpunkt Informatik:

... iPad-Schule ... www.ipadschule.at

... derzeit 8 iPad-Klassen

... bereits über 220 iPads im Einsatz

... Apple-TV in allen Klassen

... eEXPERT-Schule

... eLSA-Schule ... erste rezertifizierte eLSA-Pflichtschule in Österreich

... schulinternes ECDL-Testcenter ...

... Smartboardschule (10 Boards)

... komplette WLAN-Ausstattung der Schule    

... Glasfaseranbindung, 80 MBit, über 30 Router im Schulgebäude

... ab dem Schuljahr 2016/17 mit Expositur Neuhaus

... goldenes Schulsportgütesiegel

An der Schule gibt es neben dem IKT-Zweig auch einen sport­lichen Schwerpunkt.

 

Im Bereich Volleyball der Mädchen leistet die Schule Pionierarbeit.

Die iNMS stellt österreichweit mit 28 Landesmeistertiteln und 3 Bundesmeistertiteln eine der erfolgreichsten Schülerliga-Volleyballmannschaften.

Eine besondere Förderung erhält auch dieser Sport in zwei Unverbindlichen Übungen und in der Kooperation mit dem Volleyballverein Jennerdorf. Die SLV-Mann­schaft nimmt an Bewerben der Schülerliga, an regionalen und auch internationalen Veranstaltungen teil. Weiters wird jährlich das SLV-Turnier in Seekirchen besucht.

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
20.03.2017

ZUSAMMEN:ÖSTERREICH in der iNMS Jennersdorf

http://www.hs-jennersdorf.at/nc/news/news-detail/article/zusammenoesterreich-in-der-inms-jennersdorf/

Am 08. März besuchten die Integrationsbotschafter/innen der Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Wanyu Sheng (mit Wurzeln in China) und Alexander Moga (mit Wurzeln in Rumänien) die iNMS Jennersdorf und diskutierten mit über 150 Jugendlichen über Integration, Vorurteile und Motivation. Die Schüler/innen stellten viele Fragen zu den Herausforderungen des Schulalltags für zugewanderte Kinder, zu Deutschkenntnissen als Schlüssel zur Integration und zum Umgang mit Vorurteilen. Außerdem interessierte sie, wie sich das Leben in China, Rumänien und Österreich unterscheidet und wie die Integrationsbotschafter/innen ihre Integration gemeistert haben.  Diese ermutigten wiederum die Jugendlichen zu Offenheit und Neugierde und dazu, ihre Herkunft als Potenzial wahrzunehmen.

 

Über ZUSAMMEN:ÖSTERREICH

Seit 2011 besuchen ehrenamtliche Integrationsbotschafter/innen der Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Schulen in ganz Österreich, erzählen ihre persönliche Integrationsgeschichte und diskutieren mit den Schüler/innen über Chancen und Herausforderungen des Zusammenlebens. Ziel der Schulbesuche ist es, einen direkten und persönlichen Zugang zum Thema Integration zu ermöglichen, Vorurteile aufzudecken und Motivation zu schaffen. Die Schulbesuche sind für die Schulen kostenfrei, mit wenig organisatorischem Aufwand verbunden und durch die persönlichen Geschichten und die offene Diskussion sehr lebendig. Weitere Informationen zu ZUSAMMEN:ÖSTERREICH finden Sie auch online unter www.zusammen-oesterreich.at  

Über die ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Lernplattform

Seit Herbst 2016 gibt es auch die ZUSAMMEN:ÖSTERREICH Lernplattform, um Integration über den Schulbesuch der Integrationsbotschafter/innen hinaus in Klassen zum Thema zu machen. Unter www.zusammen-oesterreich.at/lernplattform finden Lehrer/innen über 100 Lernunterlagen, die sie dabei unterstützen, Integration in Schulfächern wie Deutsch, Geschichte, aber auch zum Beispiel in der Turnstunde sowie in Musikerziehung zu behandeln. Eigene Unterlagen richten sich außerdem an Kindergartenpädagog/innen, die Integration spielerisch bearbeiten wollen. Zusätzlich bietet ZUSAMMEN:ÖSTERREICH auch eigene Fortbildungen für Pädagog/innen oder Lehramts-Studierende an.

 

Rückmeldung per email:

"Sehr geehrter Herr Mayer,

Danke noch einmal herzlich für die Einladung zu euch nach Jennersdorf und für die Organisation des Schulbesuchs! Für uns war der Besuch sehr spannend und es war schön zu sehen, wie neugierig und wissbegierig die Jugendlichen waren und wie selbstbewusst sie Fragen stellten. Das ist bei so einer großen Gruppe nicht selbstverständlich und spricht sehr für die Schüler/innen und auch für das Schulklima. J

Liebe Grüße,

Monika Gamillscheg"