News

NMS Markt Allhau

 

Die Marktgemeinde Markt Allhau liegt direkt an der Südautobahn, im oberen Lafnitztal des Südburgenlandes, unmittelbar an der steirischen Grenze.

 

1956 wurde eine vierklassige Hauptschule errichtet. 1973 wurde das Gebäude erweitert. Im Sommer 2012 wurde die Schule ein weiteres Mal renoviert und im Zuge einer umfassenden Dorferneuerung ein Schul- und Bildungszentrum errichtet, welches neben der NMS auch die Volksschule und den Kindergarten beinhaltet.

 

Im Zuge dieser Umbauarbeiten wurde eine 3,0 kWp-Photovoltaikanlage für die NMS errichtet.

 

Im Schuljahr 2017/18 besuchen 240 Kinder die NMS. Sie kommen aus ca. 20 Gemeinden in der näheren und weiteren Umgebung.

 

Ausstattung der NMS:

 

12 Klassen mit interaktiven Tafeln sowie 60 Laptops, Tablets, Beebots, Roboter Physikraum, Turnsaal, Werkräume für technisches und textiles Werken, Schulküche, Speisesaal, Bühne für Veranstaltungen, Naturbühne, Outdoorklasse, Streetsoccer-Anlage, Spielplatz;

 

 

 

 

Im Schuljahr 2016/17 wurde die NMS Markt Allhau für ihre innovative Lehr- und Lernkultur mit dem Österreichischen Schulpreis 2016 ausgezeichnet.

 

 

 

 

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
10.01.2017

Exkursion nach Wien

Noch Mitte Dezember 2016 wurde im Rahmen des Ungarischunterrichts der NMS Narkt Allhau ein historisch-künstlerischer Ausflug ins Collegium Hungaricum nach Wien unternommen.
Im Collegium Hungaricum hatten die SchülerInnen die Möglichkeit kleine Weihnachtsgeschenke mit KünstlerInnen und HandwerkerInnen, die nur für diesen Workshop aus Ungarn angereist waren, selber zu basteln.
Danach wurde die Ausstellung von Gyula Konkoly in der Galerie UngArt des Balassi Instituts besucht.
Nach einer kleinen Stärkung besichtigte die Gruppe Madame Tussauds und verbrachte eine schöne Zeit im Prater. Am frühen Abend kamen die ungarisch SchülerInnen zufrieden und voller Begeisterung mit ihren Lehrerinnen in Markt Allhau an.